Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Dragons-Cup geht in seine zweite Auflage Dragons-Cup geht in seine zweite Auflage
Herford. (PM HEV) Nach der erfolgreichen Premiere des Dragons-Cup im vergangenen Jahr können sich die Herforder Fans auf eine weitere Ausgabe in der Vorbereitung... Dragons-Cup geht in seine zweite Auflage

Herford. (PM HEV) Nach der erfolgreichen Premiere des Dragons-Cup im vergangenen Jahr können sich die Herforder Fans auf eine weitere Ausgabe in der Vorbereitung freuen.

In diesem Jahr ist das dreiköpfige Teilnehmerfeld sogar noch besser besetzt! Neben den Unis Flyers Heerenveen ist mit den Saale Bulls Halle auch ein Oberligist zu Gast in Herford. „Wir wollen die Qualität des Turnieres steigern und den Zuschauern drei attraktive Spiele anbieten“, so Teammanager Tobias Schumacher.

Der holländische Eishockeyclub Unis Flyers Heerenveen schloss die vergangene Hauptrunde der BeNe-League auf dem ersten Platz ab. In den Playoffs scheiterten die Flyers erst im Finale gegen den belgischen Verein HYC Herentals. Die Saale Bulls erspielten sich in der vergangenen Saison einen grandiosen vierten Platz in der Oberliga Nord – direkt hinter den beiden Hannoveraner Vereinen. Im Achtelfinale marschierten die Bulls mit einem Sweep gegen die Memmingen Indians ins Viertelfinale. Dort mussten sich die Bulls gegen den späteren Meister und DEL2-Aufsteiger EV Landshut geschlagen geben.

Hier alle Partien des Dragons-Cup in Überblick:
Freitag, 06.09. (20:30 Uhr): Herforder EV – Unis Flyers Heerenveen
Samstag, 07.09. (Uhrzeit folgt): Unis Flyers Heerenveen – Saale Bulls Halle
Sonntag, 08.09. (Uhrzeit folgt): Saale Bulls Halle – Herforder EV

Das Aufeinandertreffen beim Dragons-Cup gegen den Oberligisten ist nicht die einzige Partie in der Vorbereitung. Am 22. September gastieren die Ice Dragons im Sparkassen Eisdom in Halle.

Tim Stenger verlässt den HEV
Nach zwei Spielzeiten wird Tim Stenger in der kommenden Saison nicht für mehr für die Ice Dragons spielen. In dieser Zeit konnte Stenger zwei Meisterschaften mit dem HEV feiern und war maßgeblich am Erfolg beteiligt. Zur kommenden Saison wird er sich einem anderen Regionalligisten anschließen. „Er zieht wieder in die Richtung seiner Familie und nutzt sich ihm dort bietende berufliche Perspektiven. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, so Teammanager Tobias Schumacher.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.