Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Nach der deutlichen Auswärtsniederlage am vergangenen Freitag in Memmingen will der Deggendorfer SC wieder zurück in die Erfolgsspur. Gegner werden dabei... DSC will gegen Sonthofen zurück in die Erfolgsspur

Christoph Gawlik – © by Eh.-Mag. (SD)

Deggendorf. (PM DSC) Nach der deutlichen Auswärtsniederlage am vergangenen Freitag in Memmingen will der Deggendorfer SC wieder zurück in die Erfolgsspur.

Gegner werden dabei auf heimischem Eis die Bulls aus Sonthofen sein.

Bereits einmal trafen beide Teams in der bisherigen Spielzeit aufeinander. Am vierten Spieltag gab es für das Team von Trainer Dave Allison einen 4:8 Auswärtserfolg im Allgäu. Besonders auffällig beim Sieg gegen die Bulls war damals, dass der Deggendorfer SC bei den acht geschossenen Toren insgesamt sechs verschiedene Torschützen vorweisen konnte. Was zu Beginn der Saison noch gut funktionierte, ist aktuell so etwas wie das Sinnbild für die letzten Spiele der Deggendorfer.
Meist blieb nur die Reihe um Thomas Greilinger und Kyle Osterberg gefährlich, von den hinteren Reihen konnte oft zu wenig Druck auf das gegnerische Tor erzeugt werden.

Dies soll sich im Heimspiel gegen die Bulls aus Sonthofen wieder ändern. Zum einen hat sich Trainer Dave Allison einige taktische Kniffe einfallen lassen, mit denen er sich wieder mehr Torgefahr erhofft. Zum anderen kann der Deggendorfer Coach im kommenden Heimspiel wieder auf die Dienste von Christoph Gawlik und Curtis Leinweber zurückgreifen. Beide haben sich komplett auskuriert und werden wieder vollständig einsatzbereit sein. Ein Fragezeichen steht hingegen hinter dem zuletzt formstarken

Christoph Gawlik – © by Eh.-Mag. (SD)

. Der offensivstarke Verteidiger wurde beim Auswärtsspiel in Memmingen mit einem Check gegen den Kopf ausgeknockt und konnte die Partie nicht mehr fortführen. Ob ein Einsatz am kommenden Wochenende möglich ist, wird sich im Laufe der Woche herauskristallisieren.

Doch nicht nur die Deggendorfer wollen in die Erfolgsspur zurück, sondern auch die Gäste aus dem Allgäu. Die Bulls leisteten sich zuletzt drei Niederlagen in Folge und stehen mit 20 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren, wird das Team von Trainer Martin Ekrt hochmotiviert nach Deggendorf reisen, um dem Favoriten den ein oder anderen Punkt abzuluchsen. Topscorer der Bulls sind aktuell die beiden Kontingentspieler Ondrej Havlicek und Edgars Homjakovs. Beide können nach 14 Pflichtspielen 18 Scorerpunkte auf ihrem Konto verbuchen.

Spielbeginn am Freitagabend in der Festung an der Trat ist wie gewohnt um 20 Uhr. Die Partie wird präsentiert von unserem Partner Gewerbe-Treuhand Steuerberatung.

2541
Sollte in der DEL eine weitere schrittweise Reduzierung der Kontingentstellen auf sechs Stellen bis zum Jahr 2026 umgesetzt werden?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.