Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM EBEL) Der EC-KAC und der Tiroler Wasser Kraft Innsbruck feierten Siege nach spektakulären Aufholjagden. Die Rotjacken drehten gegen den HC Orli Znojmo... EBEL: Erster Sieg für Innsbruck nach spektakulärem Comeback

© EBEL Media/PR

Wien. (PM EBEL) Der EC-KAC und der Tiroler Wasser Kraft Innsbruck feierten Siege nach spektakulären Aufholjagden.

Die Rotjacken drehten gegen den HC Orli Znojmo einen 0:3 Rückstand im finalen Abschnitt und setzen sich schließlich mit 4:3 nach Penalty-Shootout durch. Die Innsbrucker lagen gar mit vier Toren Differenz gegen den EC Panaceo VSV zurück. Ein Hattrick von Jesper Thörnberg brachte die Haie in die Overtime, in der Tylor Spurgeon für den ersten Sieg der Innsbrucker sorgte. Die spusu Vienna Capitals, die Moser Medical Graz99ers sowie der HCB Südtirol Alperia feierten souveräne Siege.

KAC dreht Spiel in Znojmo

Der EC-KAC drehte das Spiel gegen den HC Orli Znojmo und feierte nach 0:3 Rückstand einen Sieg im Penalty-Shootout. Bereits zum zweiten Mal in Serie unterlagen die Tschechen im Penaltyschießen. Nach drei Niederlagen in Serie zu Gast bei Znojmo, feierten die Rotjacken erstmals seit 2017 einen Liga-Sieg in Tschechien. Znojmo startete äußerst effizient in die Begegnung und führte nach elf Minuten bereits mit 2:0. Die Klagenfurter hatten zwar mehr vom Spiel konnten aber Teemu Lassila nicht überwinden. Die Tschechen behielten die Effizienz auch im Mitteldrittel. Antonin Boruta sorgte mit dem 3:0 die vermeintliche Vorentscheidung. Der KAC blieb über die gesamte Spieldauer die deutlich aktivere Mannschaft und startete im dritten Abschnitt die Aufholjagd. Livik, Kozek und Neal glichen innerhalb von nur vier Minuten aus. Nach einer torlosen Verlängerung sorgte schließlich Kozek im Penalty Shootout für die Entscheidung.

Bozen verlässt Tabellenende

Nach einem Stromausfall startete die Heimpremiere der Liwest Black Wings Linz gegen den HCB Südtirol Alperia in der umgebauten Keine Sorgen EisArena mit knapp 15-minütiger Verspätung. Dann dauerte es nicht lange, bis die Gastgeber nach einer Direktabnahme von Rick Schofield (4.) zum ersten Mal jubeln durften. Bis zur 21. Spielminute drehten die Gäste, die als Tabellenschlusslicht angereist waren, die Partie. Kurz nach dem zweiten Schofield-Tor zum 2:2 musste Goalie Paul Mocher, der den Vorzug gegenüber dem zuletzt nicht ganz fitten David Kickert erhielt, bei seinem dritten Einsatz von Beginn in der Erste Bank Eishockey Liga erneut hinter sich greifen musste. Im Schlussabschnitt sorgten zwei Treffer von Daniel Frank und Timothy Daly für die Entscheidung und den ersten Auswärtssieg der Bozner in dieser Saison.

99ers bleiben Zuhause ungeschlagen

Die Moser Medical Graz 99ers feierten einen souveränen 3:1 Erfolg gegen die Dornbirn Bulldogs und bleiben in ihrer Heimarena ungeschlagen. Die Dornbirn Bulldogs sind seit dem Auftaktsieg gegen Innsbruck zum sechsten Mal sieglos. Bereits im Startdrittel hatten die Grazer deutlich mehr vom Spiel konnten aber vorerst nicht anschreiben. Dafür startete das Mitteldrittel unmittelbar mit einem Erfolgserlebnis. David Aslin benötigte lediglich 33 Sekunden, um das Scoring zu eröffnen. Matt Garbowsky stellte noch im selben Abschnitt auf 2:0. Gregor Squires stellte im finalen Abschnitt auf 3:0. Er scorte bisher in allen seinen Einsätzen in der Erste Bank Eishockey Liga (4G/1A). Emilio Romig gelang noch etwas Ergebniskosmetik und stellte den Endstand von 1:3 aus Sicht der Bulldogs her.

Capitals verlängern Siegesserie

Die spusu Vienna Capitals feierten mit einem 6:1 Erfolg über Fehervar AV19 den vierten Sieg in Serie. Fehervar musste nicht nur die dritte Niederlage in Serie hinnehmen, sondern auch die höchste in dieser Saison. Die Caps starteten wie aus der Pistole geschossen und führten nach Toren von Holzapfel, Hartl, Wukovits und Baun nach 20 Minuten mit 4:0. Im zweiten Abschnitt machte Nikolaus Hartl einen seinen Doppelpack perfekt und stellte zwischenzeitlich auf 5:0. Andrew Sauer sorgte im Mitteldrittel mit seinem Treffer für ein Lebenszeichen, für den Turnaround war es allerdings zu spät. Brenden Kichton stellte im finalen Abschnitt schließlich den Endstand von 6:1 für Wien her.

Innsbruck mit spektakulärer Aufholjagd zum ersten Sieg

Der HC TWK Innsbruck feierte nach einem spektakulären Turnaround für seinen ersten Sieg in dieser Saison. Dabei lagen die Haie bereits mit vier Toren zurück und die Villacher sahen wie der sichere Sieg aus. Die Villacher stellten bis zur 29. Minute auf 3:0 bzw. bis zur 49. Minute gar auf 5:1. Zu dieser Zeit leuchtete in der Live-Tabelle bereits die Tabellenführung auf. Doch dann kam der spektakuläre Auftritt von Jesper Thörnberg, der mit einem Hattrick die Haie wieder blitzschnell ins Spiel und gar mit 6:5 in Führung brachte. Anton Karlsson schoss die Villacher aber noch in die Verlängerung. Trotz des Ausgleichs lag das Momentum weiterhin bei den Innsbruckern. Tylor Spurgeon sorgte nach nur 40 Sekunden in der Verlängerung für den Gamewinner. Nach fünf Niederlagen mit einem Tor Differenz war dies der erste Sieg für die Haie in dieser Saison.

HC Orli Znojmo – EC-KAC 3:4 SO (2;0, 1;0, 0:3, 0:1)
Referees: PIRAGIC, SIEGEL, Hribar, Kaspar Goals ZNO: Svoboda (3.), Sova (11.), Boruta (26.) Goals KAC: Livik (43.), Kozek (44., 65./des. Pen.), Neal (47.),

EHC Liwest Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia 2:5 (1:1, 1:2, 0:2)
Referees: NOVAK, SMETANA, Gatol, Seewald Tore Linz: Schofield (4., 37./SH) Tore Bozen: Giliati (6.), Arniel (21./SH), Flemming (38./PP), Frank (53.), Daly (58./PP2)

Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs 3:1 (0:0, 2:0, 1:1)
Referees: BULOVEC, KINCSES, Muzsik, Nagy Goals G99: Aslin 21. Garbowsky (36.) Squires (47.) Goals DEC: Romig (52./pp1)

spusu Vienna Capitals – Hydro Fehervar AV 19 6:1 (4:0, 1:1, 1:0)
Referees: BALUSKA, STERNAT, Nemeth, Zgonc Goals VIC: Holzapfel (3.), Hartl (15.,28.), Wukowits (15.), Baun (20.), Goals AVS: Sarauer 32. (pp1), Kichton (56.),

EC Panaceo VSV – HC TWK Innsbruck ‘Die Haie’ 6:7 OT (1:0, 4:2, 1:4, 0:1)
Referees: OFNER, ZRNIC, Rezek, Schauer Goals VSV: Fraser (11./pp1, 39.), Pollastrone (25./pp1), Collins (28.) Ulmer (35.), Fraser (39./pp1), Karlsson (55.)
Goals HCI: Boivin (34./pp1), Thronberg (40., 41.), Thörnberg (40., 43./pp1, 53.), Spurgeon (61.)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.