Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

EBEL, Master Round, 9. Spieltag: Desaströses Startdrittel brachte den HC Bozen im Spiel gegen die Caps aus Wien um die Früchte des Erfolgs EBEL, Master Round, 9. Spieltag: Desaströses Startdrittel brachte den HC Bozen im Spiel gegen die Caps aus Wien um die Früchte des Erfolgs
Bozen (AR). Der HC Bozen Südtirol kann nicht mehr gewinnen. Im Heimspiel gegen die Caps aus Wien verloren die Foxes mit 3:6. Die Stadionuhr... EBEL, Master Round, 9. Spieltag: Desaströses Startdrittel brachte den HC Bozen im Spiel gegen die Caps aus Wien um die Früchte des Erfolgs

Bozen (AR). Der HC Bozen Südtirol kann nicht mehr gewinnen. Im Heimspiel gegen die Caps aus Wien verloren die Foxes mit 3:6.

Die Stadionuhr zeigte nicht einmal dreieinhalb Minuten an, als Tessier das 1:0 für die Gäste erzielte. In dieser Tonart ging es weiter. Olden, Holzapfel und DeSousa sorgten mit ihren Toren dafür, dass es nach 20 Minuten 4:0 für die Österreicher stand und dass die Fans des Heimkollektivs verstummten.

Nach 27 Minuten konnten die Anhänger der Foxes erstmals jubeln. Insam traf in einer Powerplaysituation zum 1:4. Kurze Zeit später sorgte Tessier mit seinem zweiten Treffer des Abends für das 5:1 für die Caps. Die Partie war längst entschieden, auch wenn Nordlund auf 2:5 verkürzen konnte.

Im Schlussabschnitt gelang Carozza das zwischenzeitliche 3:5 aus der Sicht der Weiß-Roten. Den Schlusspunkt setzte DeSousa in der 53. Minute. So feierten die Caps einen 6:3-Auswärtssieg, der aufgrund eines ausgezeichneten Startdrittels zustande kam und in der Höhe verdient war.

In den anderen Spielen gab es zwei klare Sieger. Der Klagenfurter AC fügte Vizemeister Red Bull Salzburg eine empfindliche 0:6-Heimniederlage zu. Die 99ers aus Graz verloren nach 40 torlosen Minuten beim ungarischen Team Fehervar AV19 mit 1:4.

EBEL, Qualification Round, 9. Spieltag: Haie aus Innsbruck zwangen Bulldoggen aus Dornbirn in die Knie
Innsbruck (AR). Die Innsbrucker Haie spielten zuhause gegen die Dornbirner Bulldoggen. Im ersten Abschnitt waren sechs Minuten gespielt, als Lammers die Tiroler mit 1:0 in Führung brachte. Acht Minuten später erhöhte Guimond auf 2:0.

Im zweiten Drittel fielen in der 29. Minute gleich zwei Treffer. Zuerst sorgte Spurgeon mit dem 3:0 für eine kleine Vorentscheidung, ehe Timmins ein paar Sekunden später auf 1:3 verkürzte. In den letzten 20 Minuten waren die Haie bissiger und motivierter. Sedivy und Lamoureux erzielten auch jeweils einen Treffer, sodass die Hausherren mit einem 5:1-Erfolg im Westderby vom Eis gingen.

Im Parallelspiel behielt der Villacher SV gegen den HC Znojmo vor heimischem Publikum mit 3:2 die Oberhand.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.