Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Huskies siegen auch im zehnten Heimspiel Kassel. (PM Huskies) Die Siegesserie der Kassel Huskies in der eigenen Halle hat Bestand: Am Freitagabend siegten die... Er kam, sah und siegte: Neuzugang Klöpper schießt die Huskies zum Sieg

Huskies siegen auch im zehnten Heimspiel

Patrick Klöpper – © Sportfoto-Sale (SD)

Kassel. (PM Huskies) Die Siegesserie der Kassel Huskies in der eigenen Halle hat Bestand: Am Freitagabend siegten die Schlittenhunde in einem spannenden Spiel über die Füchse Weißwasser mit 1:0. Mann des Spiels war Huskies-Neuzugang Patrick Klöpper. Er war erst am Morgen verpflichtet worden und erzielte kurz nach Beginn des dritten Drittels das Siegtor.

Vor dem Spiel, das das erste „Regenbogenspiel“ der Kassel Huskies war, wurde in der Halle für Toleranz und sexuelle Vielseitigkeit geworben und ein Zeichen gegen Homophobie und Diskriminierung gesetzt. In und vor der Halle wurden Regenbogenfahnen geschwungen, die Koordinatorin des heimischen Regenbogennetzwerkes, Dr. Ute Giebhardt richtete Worte an die Fans, die den Aufruf zu Offenheit und Vielseitigkeit mit Applaus quittierten.

Doch im Spiel wurde es weniger liebevoll: Die 3287 Zuschauer sahen ein intensives Duell zweier schneller, sehr robuster Mannschaften, die um jeden Zentimeter auf dem Eis kämpften. Wirkliche Torchancen? Mangelware. In der zehnten Minute hatte Corey Trivino, aktueller Topscorer der Huskies, noch eine der besten Chancen der Anfangsphase. Doch wie über die Gesamtheit des Spiels war Mac Carruth im Gästetor stets Herr der Lage. Ebenso wie sein gegenüber Jerry Kuhn, der kurz nach Trivinos Chance gegen Tomas Andres Schlagschuss auf dem Posten war. Sekunden vor dem Ende hatten beide Teams gute Einschussmöglichkeiten, doch ein Tor wollte nicht fallen.

Keine Tore auch im Mitteldrittel


So ging es mit dem 0:0 in die erste Pause. Doch auch dort wollten keine Tore fallen. Trotz guter Möglichkeiten für Christ und Trivino (34.). Trotz der Konterchance für Darcy Murphy auf Seiten der Gäste (38.). Beide Torhüter waren heute einfach sehr gut aufgelegt.

Entscheidung durch Neuzugang


Und so fiel die Entscheidung im Mittelabschnitt. Neuverpflichtung Patrick Klöpper schmorte gerade auf der Strafbank, bereit in Sekunden aufs Eis zurückzukehren. Er tat dies, erhielt prompt die Scheibe, startete durch und traf unbedrängt eiskalt zur Führung. Jetzt machten die Gäste Druck. Sie versuchten, kämpften rackerten. Doch auch die Huskies zeigten unbändigen Willen. Energisch verteidigten sie die knappe Führung – am Ende bis zur Schlusssirene.

„Es war ein sehr enges Spiel“, bilanzierte Trainer Tim Kehler und lobte Neuzugang Klöpper für dessen „big time goal“ – sein wichtiges Tor zur richtigen Zeit.

Nach zwei Auswärtsspielen für die Huskies am Sonntag in Dresden und Dienstag in Landshut geht es in der eigenen Halle mit dem Derby weiter: Am Freitag kommende Woche, 22. November, gastieren die Roten Teufel in der Eissporthalle (19.30 Uhr).

Stimmen zum Spiel

Fotostrecke zum Spiel

DEL2 Kassel Huskies - Lausitzer Füchse 15.11.2019
© Sportfoto-Sale (Daude)
« 1 von 27 »
2523
Sollte in der DEL eine weitere schrittweise Reduzierung der Kontingentstellen auf sechs Stellen bis zum Jahr 2026 umgesetzt werden?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.