Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

  Der deutsche Dennis Seidenberg beendet Eishockey-Karriere mit sofortiger Wirkung     “Es ist die Zeit gekommen, ans nächste Kapitel zu denken und einfach... “Es geht nicht mehr” – Karriereende von Dennis Seidenberg nun offiziell bestätigt
Dennis Seidenberg

Dennis Seidenberg – © Eh.-Mag. (MK)

 

Der deutsche Dennis Seidenberg beendet Eishockey-Karriere mit sofortiger Wirkung

 

 

“Es ist die Zeit gekommen, ans nächste Kapitel zu denken und einfach das Leben zu genießen”, erklärte er deutsche NHL-Profi am Mittwoch  in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung und verkündete somit das Ende seiner Eishockey-Karriere. Der 38-Jährige stand zuletzt bis Juli 2019 bei den New York Islanders unter Vertrag. Eigenen Angaben zufolge sind seine “Schulter und […] Handgelenke sind nach 15 Jahren in der NHL ziemlich fertig.”

 

Das Karriereende kommt nicht überraschend: Zwar war Seidenberg während der WM 2018 in Dänemark noch aktiver Teil der deutschen Mannschaft, sein letztes Spiel als NHL-Profi im April 2018 liegt jedoch bereits mehr als eineinhalb Jahre zurück. roulette strategien

 

Der Schwarzwälder kann damit auf eine lange Karriere als Profi zurückblicken: Mit insgesamt 928 NHL-Spielen (Hauptrunde und Play-offs) zählt Dennis Seidenberg zu einem der besten und erfolgreichsten deutschen Eishockey-Profis. Und trotzdem ist er außerhalb seiner Heimat kaum bekannt. 2011 war Seidenberg der erst zweite deutsche Profi, der den Stanley-Cup gewann. Vor ihm kam nur Eishockey-Legende Uwe Krupp. Mit insgesamt 13 Final-Spielen in den NHS Playoffs stellt Seidenberg einen weiteren Rekord unter deutschen Eishockey-Profis auf.

 

Aufgewachsen in Villingen-Schwennigen entdeckte Seidenberg bereits früh seine Leidenschaft für den Sport. Angefangen in den 90er Jahren galt er als Nachwuchsstar des Schleuniger ERC und wechselte als 18-Jähriger ins Mannheimer Eishockey-Internat. Dort wurde er bereits 2001 im Trikot der Adler Mannheim erstmals deutscher Meister. Für die Adler absolvierte Dennis Seidenberg insgesamt 133 Spiele, bevor es Zeit für den nächsten Karriereschritt wurde.

 

Es folgte ein Wechsel in die nordamerikanische Profiliga NHL, wo er bei Vereine wie beispielsweise den Philadelphia Flyers, den Phoenix Coyotes, den Carolina Hurricanes, den Florida Panthers und den Boston Bruins unter Vertrag stand. Seine letzten Spiele als NHL-Profi absolvierte er für die New York Islanders, die ihn von 2016 bis 2019 unter Vertrag nahmen. Seidenberg kam während dieser Zeit auf stolze 19.542 Einsatzminuten – mehr als jeder andere deutsche Profispieler in der NHL.

 

Auch in der deutschen Nationalmannschaft war der Schwarzwälder über viele Jahre hinweg präsent. Während seiner aktiven Laufbahn nahm Seidenberg an fünf Weltmeisterschaften und drei Olympischen Winterspielen teil. Zwar kam es in dieser Zeit nie zu einem Titelgewinn, während der Eishockey-WM 2017 in Deutschland wurde er jedoch als bester Abwehrspieler des Turniers ausgezeichnet.

 

Doch das Karriereende ist kein trauriges. “[…] ich habe kein Problem damit, ich hatte eine wunderbare Zeit” sagt Seidenberg den Medien. Und lässt eine eventuelle Rückkehr in den Profisport offen. “Irgendwas mit Eishockey ist auf jeden Fall eine Option.”

 

Seidenberg’s nächstes Kapitel beliebt offen. Zwar gab es 2018 ein Angebot, zurück nach Europa zukommen und mit Bruder Yanni Seidenberg beim ERHC Red Bull München zu spielen. Familiäre Gründe – Dennis Seidenberg ist mit einer US-Amerikanerin verheiratet und lebt zusammen mit den drei Kindern in New York – hielten in jedoch von einem Wechsel zurück in die alte Heimat ab. Wir sind gespannt.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.