Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Tölz. (PM Löwen) Nach weiteren Verletzungssorgen haben die Tölzer Löwen personell reagiert. Von den Kassel Huskies wechseln Tyler Gron und Florian Kraus nach... Florian Kraus und Tyler Gron verstärken die Tölzer Löwen

Tyler Gron – © by Eh.-Mag. (SD)

Bad Tölz. (PM Löwen) Nach weiteren Verletzungssorgen haben die Tölzer Löwen personell reagiert. Von den Kassel Huskies wechseln Tyler Gron und Florian Kraus nach Bad Tölz. Beide werden bereits heute Abend im Training erwartet.

Mit Tyler Gron kommt ein absoluter DEL2-Top-Stürmer in den Isarwinkel. Der 29-jährige ist der zweitbeste Scorer der Huskies und beweist seit Jahren, dass er ein verlässlicher Punktelieferant ist. Der Deutsch-Kanadier gehört seit er 2015 nach Deutschland kam zu den besten Angreifern der DEL2. Egal ob in Ravensburg, Heilbronn, Frankfurt oder Kassel erwies sich der 29-jährige als echter Scorer. Zuletzt tauchten Gerüchte über Grons Persönlichkeit neben dem Eis in der Öffentlichkeit auf. Geschäftsführer Donbeck möchte davon nichts hören: “Oft heißt es „Ich habe gehört, dass…“. Wenn man dann genauer nachfragt, wurde das dann auch nur über mehrere Ecken verbreitet. Wir haben uns bei ehemaligen und aktuellen Mitspielern erkundigt, die alle gesagt haben, dass er ein super Kerl ist. Er ist auf dem Eis mit Sicherheit ein spezieller Typ. Aber wir suchen auch keinen Ministranten, sondern einen Torjäger. Man muss vorsichtig sein, etwas über Personen zu behaupten, weil man etwas gehört hat.“ Donbeck nennt auch das Beispiel Beach, bei dem es im Vorfeld der Verpflichtung ähnlich haltlose Gerüchte gab.

Mit Florian Kraus wechselt zudem ein junger, deutscher Verteidiger zu den Löwen. „Er spielt ein einfaches und schnörkelloses Eishockey“, so Donbeck. Kraus gilt als Defensiv-Verteidiger und soll der Abwehr weitere Stabilität verleihen. In der aktuellen Saison bestritt der 23jährige 23 Spiele für die Huskies. „Er braucht mit Sicherheit etwas Spielpraxis, die Zeit werden wir ihm geben“, stellt Donbeck klar. „Wir sind froh einen deutschen Verteidiger bekommen zu haben, deswegen sind wir auch fürs Wochenende breiter aufgestellt“. Am morgigen Freitag wird Tom Horschel gesperrt fehlen. Dazu kommt die Verletzung von Andreas Schwarz. Die Tölzer Löwen möchten sich an dieser Stelle in aller Form bei den Kassel Huskies für die schnelle und freundliche Abwicklung bedanken. Am Montag verstarb Hauptgesellschafter Simon Kimm – ein großer und langjähriger Förderer des Eishockeysports in Kassel. „Dass da im Club andere Dinge zur Nebensache werden ist verständlich“, sagte Donbeck. An dieser Stelle möchten wir unser aufrichtiges Beileid und Mitgefühl aussprechen.

Noch bis 15. Februar ist es den DEL2-Clubs möglich im Kader Anpassungen vorzunehmen. Die Spielersuche ist in Bad Tölz demnach noch nicht abgeschlossen. Mit Tyler Gron und Florian Kraus wurden zwei fähige Spieler verpflichtet, die beide einen deutschen Pass besitzen. Damit bleibt die Kontingentposition, die nach der Verletzung von Kyle Beach offen ist, vorerst unbesetzt. Das soll sich in Kürze ändern. „Wir sind mit drei Clubs in Verbindung“, so Donbeck. Es fehle nur noch die Freigabe für die Spieler.

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.