Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Hannover Scorpions lassen keine Weihnachtsgeschenke in Duisburg Hannover Scorpions lassen keine Weihnachtsgeschenke in Duisburg
Duisburg. (MR) Zu Weihnachten gab es keine Geschenke (in Form von Punkten) für die Füchse Duisburg; auch gegen die Hannover Scorpions reichte es am... Hannover Scorpions lassen keine Weihnachtsgeschenke in Duisburg


Duisburg. (MR) Zu Weihnachten gab es keine Geschenke (in Form von Punkten) für die Füchse Duisburg; auch gegen die Hannover Scorpions reichte es am zweiten Weihnachtstag nur zu einem 1:3.

Es war ein Spiel wie so oft. Im Startabschnitt spielte der Fuchs ein recht gutes Spiel, ging durch Spister früh in Führung, konnte diese dann aber nicht ausbauen. Im Gegenteil ließ man mehrere Konter der Scorpions zu. War zunächst noch einem Treffer der Gäste die Anerkennung verweigert worden, weil der Puck durch Koziols Schlittschuh über den Strich befördert worden war, wurde es danach immer wieder eng um und vor dem Kasten. Zum Drittelende konnte Füchse Kapitän Cespiva den Angreifer nur unfair ausbremsen. In dieser Strafzeit, die bis in den zweiten Abschnitt reichte, konnte Hannover ausgleichen (Fischer). Wenig später gab es die zweite Strafzeit gegen Duisburg, und wieder waren die Gäste durch den Ex-Fuchs Niddery erfolgreich, hierbei sah Füchse Keeper Staudt auch nicht ganz glücklich aus.


Duisburg verliert den Faden

Diese 2:1 Führung beflügelte die Scorpions, und immer bissiger stachen sie zu. So tauchten vor allem Bombis oder Schmid immer wieder gefährlich frei im Angriffsdrittel auf. Oder die Wedemarker konnten sich nach belieben im Drittel festsetzen, ohne dass der Fuchs Zugriff auf die Scheibe bekam. Nach dem dritten Gegentreffer (Lehmann) passte immer weniger zusammen. Auch eine Reihenumstellung im Schlussabschnitt brachte nicht den gewünschten (Tor)Erfolg. Angriffe der Hausherren blieben oftmals nur Einzelaktionen, und hinten wackelte die Verteidigung. Es sollte aber kein weiterer Treffer mehr fallen, und so konnten ca. 120 mitgereiste Fans den 3:1 Sieg ihrer Scorpions feiern.

Foto: Sachar Blank zwischen Alexander Eckl und Sebastian Staudt – © by EH-Mag. (DR)

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.