Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Im Mai 2019 findet die 83. Eishockey-WM der Herren statt. Insgesamt 16 Nationalmannschaften kämpfen vom 10. bis zum 26. Mai im Turnier der Top-Division.... Herren-Eishockey WM 2019 – Teilnehmer, Einteilung und Austragungsorte

© Leonard Zhukovsky – 123RF

Im Mai 2019 findet die 83. Eishockey-WM der Herren statt. Insgesamt 16 Nationalmannschaften kämpfen vom 10. bis zum 26. Mai im Turnier der Top-Division. Die WM der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF findet 2019 in der Slowakei statt. Alles über die Teilnehmer, Einteilung sowie die Austragungsorte der Weltmeisterschaft, haben wir nachfolgend aufgeführt.

 

Eishockey gehört weltweit zu den beliebtesten Wintersportarten. Das zeigt sich unter anderem auch am Interesse und der Teilnehmerzahl der Weltmeisterschaft. Ganze 52 Nationalmannschaften nehmen 2019 an den sieben Turnieren teil, die von der Top-Division über die Division I, II bis zur Division III reichen. Davon sind zwei Nationen zum ersten Mal bei der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren dabei.

 

Die Top-Division spielt mit 16 Mannschaften vom 10. bis zum 26. Mai. Dabei finden diese Turniere in Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei, sowie in Košice statt. Weitere Turniere werden in Abu Dhabi, Sofia, Belgrad, Tallinn, Astana und in Querétaro abgehalten.

 

Anhand der Quoten auf Eishockey Wetten im Internet ist schon jetzt ersichtlich, dass Kanada (Quote 3.00), Russland (Quote 4.50) und Schweden (Quote 4.00) wieder zu den Top-Favoriten gehören werden. Tschechien (Quote 10.00) und die USA (Quote 15.00) zählen zum erweiterten Favoritenkreis, während der deutschen Mannschaft (Quote 51.00) bestenfalls Außenseiterchancen eingeräumt werden.

 

Die 52 Teilnehmer unterteilen sich in verschiedene Divisionen, die wiederum an unterschiedlichen Tagen spielen.

 

  • Top-Division: Vereine spielen vom 10. bis zum 26. Mai in Košice und Bratislava (Teilnehmer sind Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Lettland, Norwegen, Österreich, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Tschechien und USA)
  • Division I: Gruppe A spielt vom 29. April bis zum 5. Mai in Astana (Teilnehmer sind Kasachstan, Litauen, Slowenien, Südkorea, Ungarn und Weißrussland). Gruppe B spielt Ende April 2019 in Tallinn (Teilnehmer sind Estland, Japan, Niederlande, Polen, Rumänien und Ukraine)
  • Division II: Gruppe A spielt vom 8. bis zum 14. April 2019 in Belgrad (Teilnehmer sind Australien, Belgien, China, Kroatien, Serbien und Spanien). Gruppe B spielt vom 14. bis zum 20. April 2019 in Querétaro (Teilnehmer sind Georgien, Island, Israel, Mexiko, Neuseeland und Nordkorea).
  • Division III: Vereine spielen vom 22. bis zum 28. April 2019 in Sofia (Teilnehmer sind Bulgarien, Luxemburg, Südafrika, China, Türkei und Turkmenistan). Um sich für die Division III zu qualifizieren, spielen Bosnien und Herzegowina, Hongkong, Kirgisistan, Kuwait, Thailand und die Vereinigte Arabische Emirate vom 31. März bis zum 6. April 2019 in Abu Dhabi.

 

In der Top-Division spielen insgesamt 16 Nationalmannschaften. Darunter 14 Mannschaften aus Europa und zwei Mannschaften aus Nordamerika. Die jeweils 14 besten Mannschaften der WM des Vorjahres sowie die zwei Erstplatzierten aus der Division I A-Gruppe nehmen an der Top-Division teil. Aktueller Titelverteidiger ist Schweden. Die Slowakei ist der Gastgeber und Großbritannien sowie Italien konnten als Aufsteiger punkten.

 

Die Austragung der Top-Division der 83. Herren-Weltmeisterschaft im Eishockey findet einerseits in Bratislava in der Slovnaft Aréna (10.055 verfügbare Plätze) statt, andererseits in der Steel Aréna (8.378 verfügbare Plätze) in Košice.

 

Die Vorrunde für die Top-Division läuft vom 10. bis zum 21. Mai. Aufgeteilt werden die 16 Teilnehmer in zwei Gruppen.

 

  • Gruppe A: Kanada, USA, Finnland, Deutschland, Slowakei, Dänemark, Frankreich und Großbritannien
  • Gruppe B: Schweden, Russland, Tschechien, Schweiz, Norwegen, Lettland, Österreich und Italien

 

Foto: © Leonard Zhukovsky – 123RF

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.