Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (PM Roosters / MK) Schlag auf Schlag geht die Kaderplanung bei den Iserlohn Roosters weiter. Nur einen Tag nach der Bekanntgabe von Torhüter... Iserlohn Roosters komplettieren ihr Torhüterteam

Neuzugang Anthony Peters – © by NHL/AHL Media / Fotomontage

Iserlohn. (PM Roosters / MK) Schlag auf Schlag geht die Kaderplanung bei den Iserlohn Roosters weiter. Nur einen Tag nach der Bekanntgabe von Torhüter Andreas Jenike präsentieren die Roosters mit Anthony Peters den nächsten Neuzugang auf der Torhüterposition.

Der 28- jährige Kanadier spielte in den beiden letzten Saisons in der American Hockey League (AHL)bei den Wilkes-Barre Scranton Penguins, dem Farmteam der Pittsburgh Penguins. Die Iserlohn Roosters sind die erste Europastation von Anthony Peters. In Iserlohn erhält er zunächst einen Saisonvertrag.

„Unser Torhüter-Trainer hat Anthony sehr intensiv gescoutet und uns seine Qualitäten sehr ans Herz gelegt. Wir alle haben ihn als sehr kontrolliert agierenden Torhüter wahrgenommen, der sich kaum von einer Spielsituation beeindrucken lässt, immer sehr fokussiert ist“, so Christian Hommel, der Sportliche Leiter der Sauerländer.

Peters, dessen älterer Bruder Justin in der vorletzten Saison bei den Kölner Haien unter Vertrag stand, wurde in der kanadischen Provinz Ontario geboren und in der Nachwuchsliga OHL ausgebildet. Anschließend entschied er sich, ein Studium aufzunehmen und seine sportliche Karriere deshalb an der Saint Mary´s University fortzusetzen. So nahm Peters nicht nur an der international ausgerichteten Universiade teil, gewann dort mit dem Team Canada die Goldmedaille, sondern wurde in seinem Abschlussjahr zum besten Goalie der Universitätsliga gewählt. Auch deshalb entschied sich der Neuzugang anschließend zu einer Profikarriere, die ihn nach anderen Clubs in der AHL und ECHL zuletzt ins Farmteam der Penguins führte.

„Anthony hatte in der AHL die Herausforderung, dass in den letzten Jahren immer die Top-Torhüter-Talente der Penguins in Wilkes-Barre/Scranton gespielt und viel Eiszeit bekommen haben, um sie weiterzuentwickeln. Das ist in nun einmal so in einer Ausbildungsliga“, ergänzt Hommel. Peters freut sich auf seine neue Herausforderung in der DEL. „Ich kenne Europa nur aus einem Italien-Urlaub, habe mich allerdings bei einem sehr guten Freund, bei Bobby Raymond, über die Roosters informiert. Ähnlich wie viele andere Neuzugänge kann ich vor allem aber auch viel Positives über Christian Hommel und Jason O´Leary sagen, die sehr gut vorbereitet den Neuanfang der Roosters vorantreiben. Dieses Engagement hat mich überzeugt.“

Damit haben die Sauerländer ihr Torhüter-Trio mit Nachwuchsmann Jonas Neffin, Andreas Jenike und Anthony Peters für die Saison 19/20 komplett.

Der aktuelle Kader der Iserlohn Roosters:

Tor: Jonas Neffin, Andreas Jenike (Nürnberg), Anthony Peters (Wilkes-Barre Scranton Penguins)
Abwehr: Jens Baxmann (Eisbären Berlin), Ryan O´Connor (Helsinki), Dieter Orendorz, Daine Todd, Tobias Schmitz (Red Bull Academy), Chris Rumble (Fischtown Pinguins)
Sturm: Michael Clarke, Alexei Dmitriev, Marko Friedrich, Julian Lautenschlager, Jake Weidner, Brett Findlay (Bozen), Mike Hoeffel (Bremerhaven), Alex Pettan (Bozen), Neal Samanski (Powell River Kings), Rene Behrens, Brody Sutter (Vaasan Sport)
Bestätigte Abgänge zu anderen Klubs: Christopher Fischer (Schwenningen), Dylan Yeo (Schwenningen), Travis Turnbull (Straubing), Lean Bergmann (Adler Mannheim), Anthony Camara (HV 71), Tom-Eric Bappert (Krefeld), Jon Matsumoto (Köln), Justin Florek (Linz)
Spieler der Saison 18/19 ohne neuen Klub: Evan Trupp, Louie Caporusso, Kevin Schmidt, Sasa Martinovic, Keaton Ellerby, Alexander Dotzler, Mathias Lange, Niko Hovinen, Sebastian Dahm

1163
Die Iserlohn Roosters setzen in der neuen Saison verstärkt auf junge Spieler. Wie finden Sie diese Entscheidung?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.