Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Košice. (MR) Für Deutschland stand als fünfter Gegner das Team Kanada auf dem Programm, und hier ist die Serie für das DEB-Team (erwartungsgemäß) gerissen.... Kanada ist eine Nummer zu groß, Deutsche Serie reißt beim 1:8 gegen Kanada
Nur Yasin Ehliz traf gegen Kanada - © by EH-Mag. (DR)

Nur Yasin Ehliz traf gegen Kanada – © by EH-Mag. (DR)

Košice. (MR) Für Deutschland stand als fünfter Gegner das Team Kanada auf dem Programm, und hier ist die Serie für das DEB-Team (erwartungsgemäß) gerissen. Team Germany unterliegt am Ende mit 1:8 etwas zu deutlich.

Zunächst konnte man noch einigermaßen mithalten, und der Treffer von Yasin Ehliz zum Ende des zweiten Durchgangs zum 1:3 wurde lautstark bejubelt. Sollte hier etwas gehen? Die Antwort folgte auf dem Fuße noch vor der Sirene, und Kanadas Mark Stone stellte den alten Abstand wieder her; es war bereits sein dritter Treffer in diesem Spiel. Bitter wurde es dann im Schlussabschnitt: Deutschland ließ dem Gegner einfach zu viel Raum, und die Nordamerikaner machten schnell und schnörkellos ihr Ding. Innerhalb von nicht einmal drei Minuten schraubten sie das Ergebnis auf 7:1 hoch (44. – 46. Minute). Das Team von Toni Söderholm rannte weiter an, kam aber kaum nennenswert ins Angriffsdrittel, auch nicht im Powerplay. Im Gegenteil, den finalen Treffer erzielte Kanadas Anthony Cirelli in eigener Unterzahl.

Jetzt heißt es für Deutschland, schnell die Köpfe wieder freizubekommen, denn bereits morgen steht mit den USA ein weiteres Top-Team auf dem Programm.

Toni Söderholm, Bundestrainer: „Heute waren wir bei den Kleinigkeiten nicht gut genug. Wir hatten beispielsweise nach unserem Tor ein kleines mentales Loch in unserem Wechsel, welches eiskalt von den Kanadiern zum Gegentreffer genutzt wurde. Solche Dinge gilt es aufzuarbeiten, um in den kommenden Begegnungen wieder erfolgreich zu sein. Wir müssen nach vorne schauen und uns mental auf die kommenden Gegner vorbereiten. Das Gute ist, dass wir schon morgen weiterspielen und unsere bessere Seite zeigen können.“

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.