Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Vier internationale Top-Teams kämpfen im August um den Titel   München. (PM Red Bull) Erstmals findet das internationale Einladungsturnier Red Bulls Salute im österreichischen... Kitzbühel erstmals Gastgeber des Red Bulls Salute 2019

Vier internationale Top-Teams kämpfen im August um den Titel

 

Don Jackson

Münchens Coach Don Jackson – © by Eh.-Mag. (JB)

München. (PM Red Bull) Erstmals findet das internationale Einladungsturnier Red Bulls Salute im österreichischen Kitzbühel statt.

 

Zwischen dem 23. und 24. August dieses Jahres kämpfen die beiden austragenden Teams Red Bull Salzburg und Red Bull München gegen den siebenfachen finnischen Meister IFK Helsinki und den zweifachen schwedischen Titelträger Malmö Redhawks um den Titel. Eintrittskarten für die Begegnungen im 1.500 Zuschauer fassenden Sportpark Kitzbühel gibt es ab sieben Euro.

Die Halbfinalpartien stehen bereits fest: Am 23. August eröffnen Gastgeber Red Bull Salzburg und Malmö Redhawks um 16:00 Uhr das Red Bulls Salute 2019. Im Anschluss empfängt dann Red Bull München den IFK Helsinki, Spielbeginn dieser Partie ist 20:00 Uhr. Die Verlierer der beiden Begegnungen spielen am 24. August (16:00 Uhr) im kleinen Finale um den dritten Platz, bevor die Gewinner am selben Tag das Endspiel (20:00 Uhr) austragen.

Das Red Bulls Salute wurde bereits zwischen 2005 und 2013 als international besetztes Einladungsturnier für europäische Topmannschaften ausgetragen. Ab 2010 diente es als Finalturnier der European Trophy, danach wich es der neu gegründeten Champions Hockey League (CHL). Nach einer vierjährigen Pause hat das Red Bulls Salute seit 2017 wieder seinen festen Platz im Eishockeykalender.

In den beiden vergangenen Jahren wurde das Einladungsturnier in Garmisch-Partenkirchen ausgetragen. 2017 konnte sich München mit einem 5:2-Erfolg gegen Sparta Prag den Turniersieg sichern, im Vorjahr gewann der SC Bern das Finale mit 2:1 gegen Salzburg. In diesem Jahr ist mit Kitzbühel eine der weltweit bekanntesten Sportregionen erstmals Austragungsort des Red Bulls Salute.

Der Präsident des EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel, Volker Zeh, freut sich, den Red Bulls als Mitveranstalter des Turniers zur Seite zu stehen: „Kitzbühel hat eine lange Sporttradition. Mit dem Red Bulls Salute bringen wir nun auch internationales Top-Eishockey in unsere Region und können unseren Fans ein Turnier der Extraklasse bieten, das die Eishockeybegeisterung weiter anfachen wird.“

Auch Signe Reisch, Präsidentin Kitzbühel Tourismus, blickt dem Turnier begeistert entgegen: „Kitzbühel als Stadt des Sports freut sich besonders, dass Eishockey wieder mehr Beachtung findet und wir ein so wichtiges Turnier bei uns veranstaltet sehen. Eishockey hat in Kitzbühel Tradition. In unseren Teenagerjahren gehörte es zum Samstagabend-Vergnügen, beim Eishockeyturnier seine Mannschaft anzufeuern.“

Die Teilnehmer:

Malmö Redhawks
An den zweimaligen schwedischen Champion hat Red Bull München beste Erinnerungen: In der abgelaufenen Champions-League-Saison trafen die Münchner zunächst in der Gruppenphase auf die Schweden (es gewann jeweils das Heimteam) und dann erneut im Viertelfinale. Nach einem 2:1-Erfolg im Hinspiel ging es im dramatischen Rückspiel in Malmö durch ein 4:5 nach regulärer Spielzeit in die Verlängerung, in der Trevor Parkes mit seinem Treffer für die Entscheidung sorgte.

IFK Helsinki
Der siebenfache finnische Meister war in der CHL-Saison 2017/18 in der Gruppenphase Gegner der Red Bulls. München setzte sich in beiden Duellen durch (4:1 und 4:2). In der finnischen Liiga schaffte es Helsinki in den vergangenen drei Spielzeiten jeweils ins Playoff-Halbfinale.

Red Bull Salzburg
In der vergangenen CHL-Spielzeit kam es im Halbfinale erstmals zum Duell zwischen dem dreimaligen deutschen Meister Red Bull München und dem achtfachen österreichischen Champion Red Bull Salzburg. Nach einem 0:0 im Hinspiel zogen die Münchner durch einen 3:1-Sieg im Rückspiel erstmals ins Finale ein.

Red Bull München
Der dreimalige deutsche Meister und DEL-Finalist der vergangenen vier Jahre schrieb in der abgelaufenen Spielzeit deutsche Eishockeygeschichte: Als erster Klub gelang der Einzug ins Champions-League-Finale.

Spielplan
23. August | 16:00 Uhr | Red Bull Salzburg vs. Malmö Redhawks
23. August | 20:00 Uhr | Red Bull München vs. IFK Helsinki
24. August | 16:00 Uhr | Kleines Finale
24. August | 20:00 Uhr | Finale

Tickets
Die Eisarena des Sportparks Kitzbühel fasst 1.500 Zuschauer (600 Sitzplätze, 900 Stehplätze). Ab 21. Juni sind Einzeltickets für jedes Spiel oder ein Paket für alle vier Partien verfügbar.

Einzelpreise
Sitzplatz: 15 Euro | 11 Euro*
Stehplatz: 10 Euro | 7 Euro*

Kombiticket für alle vier Spiele
Sitzplatz: 54 Euro | 40 Euro*
Stehplatz: 36 Euro | 25 Euro*

* Preise gelten nur für Abokarteninhaber von Red Bull Salzburg, von Red Bull München und des EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel.

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.