Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Köln und Krefeld gewinnen die Westderbys in der DNL Köln und Krefeld gewinnen die Westderbys in der DNL
Köln / Krefeld. (MR) Vor dem Derby der „Großen“ in der Lanxess Arena hatten die Junghaie ihr Derby gegen die DNL... Köln und Krefeld gewinnen die Westderbys in der DNL


Köln / Krefeld. (MR) Vor dem Derby der „Großen“ in der Lanxess Arena hatten die Junghaie ihr Derby gegen die DNL Mannschaft der Düsseldorfer EG. Der KEC konnte beide Spiele gegen den Tabellensiebten gewinnen (5:2 / 3:1).

Nach dem 5:2 Sieg von Samstag dominierten die Gastgeber im Haie Trainingszentrum auch die ersten 12 Minuten des Spiels am Sonntag, ehe Düsseldorf etwas überraschend durch Fabian Horschel in Führung ging. Simon Gnyp konnte noch im Startabschnitt ausgleichen, und unentschieden ging es vor 154 Zuschauern in die Kabeinen. Im zweiten Durchgang waren auch die Gäste im Spiel angekommen, es ging munter hin und her. Sven Schulz hätte die DEG wieder in Front bringen können, brachte aber seinen Strafschuss nicht an Goalie David Böttcher vorbei. Statt dessen waren es die Hausherren, die vorlegten (Julian Chrobot) und wenig später auf 3:1 stellen konnten (Malte Hodi). Im letzten Drittel kamen beide Teams zu ihren Chancen, Tore fielen indes keine mehr, sodass es beim 3:1 blieb.

Mannheim mit dem ersten Punktverlust

Die Jungadler Mannheim hatten die Eisbären Juniors zu Gast und kamen erstmalig in dieser Saison nicht auf die volle Punktausbeute, denn samstags war der Sieg erst nach knapp 64 Spielminuten eingetütet. Am Sonntag wurde es wieder Mannheim-typisch eindeutig mit 8:0. Der Augsburger EV trat zwei Male bei Tabellenschlusslicht EC Bad Tölz an, konnte mit 7:3 / 5:3 die volle Punktzahl einfahren und sich damit weiter vom Tabellenende absetzen. Regensburg und Landshut teilten die Punkte freundlich untereinander auf (6:3 / 1:6).


Krefelder EV ’81 mit zwei eindeutigen Siegen gegen die Young Roosters

Am Samstag konnten die Young Roosters Iserlohn (Div II) in der Rheinlandhalle nur die ersten 10 Minuten mithalten, nach dem ersten Tor für die Hausherren (Demetz) begann der KEV, das Spielgeschehen zu dominieren. Bis zum ersten Seitenwechsel erhöhten Mieszkowski und Hertel auf 3:0. Der mittlere Abschnitt sah mehrere Strafzeiten, jedoch keine Treffer. Mit einem Doppelschlag zu Beginn des letzten Drittels machten die Gastgeber schnell den Deckel drauf. Auch wenn Krefeld zwischendurch immer mal wieder in den Schläfrigkeitsmodus verfielen und den Gästen Räume überließen, war der Sieg seit dem 3:0 nie in Gefahr. Sonntags kreuzte man am Seilersee die Schläger. Auch hier stand am Ende ein Sieg für Krefeld fest, 2:7 Endergebnis.

Die weiteren Ergebnisse:

Div II: Ingolstadt – Rosenheim 5:3; Weißwasser – Dresden 0:7; Dresden – Weißwasser 6:0; Füssen – Kaufbeuren 2:7; Riessersee – Füssen 3:5.
Div III Nord: Chemnitz – Essen 3:4 OT; Wolfsburg – Kassel 7:5; Bad Nauheim – Frankfurt 6:5 SO; Wolfsburg – Essen 2:5; Frankfurt – Chemnitz 4:5 SO; Bad Nauheim – Kassel 5:3
Div III Süd: Bietigheim-Bissingen – Deggendorf 7:3 / 4:7; Ravensburg – Nürnberg 3:0 / 4:3 OT; Heilbronn – Landsberg 4:5 OT; Heilbronn – Mannheim 3:5; Ravensburg – Nürnberg 4:3 OT; Peiting – Landsberg 4:2

Foto: Max Pietschmann netzte für den KEC ein – © by EH-Mag. (DR)

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.