Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Frankfurt. (PM Löwen/EM) Die Löwen Frankfurt arbeiten weiter an der Zusammenstellung ihres Kaders für die kommende Saison. Mit Leon Hüttl, Luis Schinko, Daniel Wirt,... Löwen Frankfurt binden fünf Talente – Gerüchte um Dmitriev

Luis Schinko – Löwen Ffm – © Sportfoto-Sale (DR)

Frankfurt. (PM Löwen/EM) Die Löwen Frankfurt arbeiten weiter an der Zusammenstellung ihres Kaders für die kommende Saison.

Mit Leon Hüttl, Luis Schinko, Daniel Wirt, Magnus Eisenmenger und Constantin Vogt konnten gleich fünf junge Talente gehalten werden.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir sind froh, so viele junge, talentierte Spieler auch weiterhin in unseren Reihen zu haben. Alle Fünf haben sich im Laufe der Saison sehr gut entwickelt. Darüber hinaus sind wir in guten Gesprächen mit Mike Fischer. In Hinblick auf die neuen Kader-Regelungen ab der nächsten Saison ist es unglaublich wichtig für uns, so viele Youngster im Team zu haben.“

Ab der Saison 2020/2021 gelten in der DEL und der DEL2 nämlich neue Regeln bezüglich der Alterszusammensetzung der Kader. Möchte eine Mannschaft mit einem vollen 21-Mann starken Kader antreten, so dürfen maximal 15 Spieler der Altersklasse Ü24 angehören. Weiterhin müssen mindestens zwei Spieler im Bereich U21 sein.

Luis Schinko gehörte in seiner ersten Saison in der DEL2 zu den auffälligsten Rookies. 20 Punkte holte er in 42 Spielen (8 Tore/12 Assists) bei einem +11 Plus-Minus-Rating. Leon Hüttl machte in seiner zweiten Saison in Frankfurt in 41 Begegnungen 12 Punkte (1 Tor/11 Assists) bei einer +5 Plus-Minus-Wertung. Daniel Wirt kam auf 6 Zähler (1 Tor/5 Assists) und eine +3 Plus-Minus-Wertung in 43 Einsätzen. Alle drei standen im Kader der deutschen U20-Nationalmannschaft, die bei der A-WM den Klassenerhalt schaffte.

Magnus Eisenmenger steuerte in seiner zweiten Löwen-Saison in 47 Spielen 12 Punkte (2 Tore/10 Assists) bei – damit erzielte er fünf Punkte mehr als in seiner ersten Spielzeit. Constantin Vogt machte 14 Spiele für die Löwen in seiner ersten Profi-Saison.

Dmitriev ein Kandidat?

Alexei Dmitriev – © Sportfoto-Sale (JB)

In verschiedenen Medien wird der 34- jährige Stürmer Alexei Dmitriev mit den Löwen in Verbindung gebracht. In den letzten beiden Spielzeiten jagte der KHL-erfahrene Stürmer in der DEL für die Iserlohn Roosters der kleinen Hartgummischeibe hinterher.

Für Iserlohn, Köln, Berlin und Düsseldorf bestritt er bislang insgesamt 521 DEL-Spiele.

Eine offizielle Bestätigung des Wechsels steht allerdings noch aus.

4099
Die Corona-Pandemie hat die Eishockeysaison vorzeitig beendet. Viele Klubs stehen dadurch vor einer ungewissen Zukunft. Würden Sie Ihren Verein mit dem Kauf von sogenannten Solidartickets unterstützen?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.