Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Augsburg / Memmingen (mfr). Der ECDC Memmingen kooperiert weiter mit den Augsburger Panthern (DEL). Die vor einem Jahr begonnene Partnerschaft wird damit weitergeführt und... Memmingen Indians halten ihrem DEL-Kooperationspartner die Treue – Marc Stotz bleibt ein Indianer – Verteidigung fast komplett

Welz – © by Alwin Zwibel

Augsburg / Memmingen (mfr). Der ECDC Memmingen kooperiert weiter mit den Augsburger Panthern (DEL). Die vor einem Jahr begonnene Partnerschaft wird damit weitergeführt und soll auch in Zukunft talentierten Nachwuchsspielern erste Erfahrungen im Seniorenbereich verschaffen. Beide Vereine vergeben gleichzeitig Förderlizenzen für die kommende Spielzeit.

Vor einem Jahr starteten beide Vereine eine Kooperation, die im vergangenen Jahr äußerst erfolgreich ausgeführt wurde. Die Indians erhielten regelmäßig wichtige Unterstützung aus Augsburg, welche mithalf, den starken 5. Rang in der Oberliga-Süd zu sichern. Auch in der kommenden Saison soll dies nun mindestens so intensiv weiterbetrieben werden. Aus dem Kader des ECDC erhalten Maximilian Welz, Tim Bullnheimer und Manuel Nix Förderlizenzen für die Panther, im Gegenzug werden vorerst zwei Nachwuchstalente aus Augsburg für die Indians lizensiert.

Verteidiger Niklas Länger und Angreifer Dennis Miller sind die beiden vielversprechenden Talente, die bei den Indians zu ersten Einsätzen im Seniorenbereich kommen sollen.

Länger stammt aus dem Nachwuchs des Augsburger EV und war der punktbeste Verteidiger des DNL-Teams im vergangenen Jahr. Der 18-Jährige, der auch für Länderspieleinsätze in Nachwuchsnationalmannschaften nominiert wurde, erhielt vor Kurzem seinen ersten Profi-Vertrag im DEL-Team und ist dort als 8. Verteidiger eingeplant.

Dennis Miller stürmt seit diesem Jahr für Augsburg, vormals wurde er in Mannheim und zuletzt in Russlands Elite-Nachwuchsliga hervorragend ausgebildet. Bei seinen Stationen in der russischen MHL verbuchte er in 124 Spielen rund 60 Punkte.

Die Indians freuen sich, die Kooperation mit den Augsburger Panthern weiterzuführen und zwei hochtalentierte Spieler im erweiterten Kader begrüßen zu dürfen. „Wir sind stolz mit einem so renommierten Klub weiter zusammenarbeiten zu können. Das letzte Jahr verlief absolut positiv, wir hoffen, dass die Kooperation noch weiter intensiviert werden kann und bedanken uns für das Vertrauen der Augsburger Vereinsführung“, so Memmingens Sportlicher Leiter Sven Müller.

Marc Stotz bleibt ein Indianer – Verteidigung fast komplett

Memmingen (mfr). Mit Marc Stotz bleibt ein weiterer Spieler der letztjährigen Mannschaft bei den Indians. Der 30 Jahre alte Defensivspezialist steht seit 2011 bei den Indians unter Vertrag und soll weiterhin eine Stütze in der rot-weißen Hintermannschaft sein. Die Verteidigung der Memminger ist damit fast komplett.

Der Kader füllt sich weiter beim ECDC Memmingen. Eine weitere ausstehende Personalie ist nun mit Verteidiger Marc Stotz geklärt. Der 30 Jahre alte Linksschütze bleibt den Indians ein weiteres Jahr erhalten. Während der Saison 2010/11 kam der gebürtige Memminger erstmals zum ECDC und ist seitdem, mit kurzer Ausnahme, ein wichtiger und verlässlicher Bestandteil der rot-weißen Hintermannschaft. Mit seinem kompromisslosen und einsatzfreudigen Spiel schaffte es Stotz schnell, die Zuschauer von sich zu überzeugen. Auch in der nächsten Saison soll er diesen Stil weiter beibehalten, welcher ihm im vergangenen Jahr u.a. auch den Titel des teaminternen Strafbankkönigs eingebracht hat. Doch auch für so manch offensiven Akzent ist der 1,80m große Verteidiger immer gut, 16 Punkte in 50 Spielen verdeutlichen dies eindrucksvoll.

Durch die Weiterverpflichtung von Marc Stotz ist die Memminger Hintermannschaft nahezu komplett. Ein weiterer Defensivverteidiger soll noch fest zum Team hinzustoßen, um die Planungen für die Abwehr vorerst abzuschließen.

Der Dauerkartenverkauf für die neue Oberliga-Saison steht ebenfalls in den Startlöchern. Nach den zahlreichen offenen Fragen rund um die Lizensierung von Derbygegner Sonthofen und den damit verbundenen Folgen für den Spielbetrieb der Oberliga-Süd, wollen die Indians in Kürze den Termin für den Start des Verkaufs der Saisonkarten bekannt geben.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.