Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Nürnberg. (PM Ice Tigers) Die Thomas Sabo Ice Tigers haben sich auf dem deutschen Sektor noch einmal verstärkt und Daniel Fischbuch für die kommende... Nach drei Spielzeiten in Berlin: Daniel Fischbuch hat eine neue Herausforderung gefunden

Daniel Fischbuch – © by Eh.-Mag. (DR)

Nürnberg. (PM Ice Tigers) Die Thomas Sabo Ice Tigers haben sich auf dem deutschen Sektor noch einmal verstärkt und Daniel Fischbuch für die kommende DEL-Saison 2019/20 unter Vertrag genommen. Der 25-jährige Stürmer wechselt von den Eisbären Berlin nach Nürnberg.

Trotz seiner erst 25 Jahre kann der 1,80 Meter große Rechtsschütze die Erfahrung von 368 DEL-Spielen mit 37 Toren und 55 Assists aufweisen. Seine bis dato beste Saison absolvierte er 2016/17 in seiner ersten Saison in Berlin, als er zehn Tore erzielte und 15 weitere Treffer vorbereitete. Vor seinem Engagement bei den Eisbären stand Fischbuch bei der Düsseldorfer EG unter Vertrag und kam in der Saison 2011/12 mit 18 Jahren zu seinen ersten Einsätzen in der DEL.

„Daniel ist ein Spieler im besten Alter und mit klaren Zielen. Er sieht Nürnberg als Chance, sich in der DEL nachhaltig zu einem Führungsspieler zu entwickeln. Mit dem nötigen Selbstvertrauen ist er durch seine Spielweise dazu in der Lage, jeden Gegner unter Druck zu setzen und somit sehr wertvoll für das Team zu sein“, sagte Ice Tigers-Sportdirektor André Dietzsch. „Mit seiner Art wird er unserem Mannschaftsgefüge guttun, und ich freue mich darauf, ihn demnächst mit seiner jungen Familie in Nürnberg begrüßen zu dürfen.“

Daniel Fischbuch: „Ich möchte mich zunächst bei den Eisbären und ihren Fans für drei schöne Jahre bedanken. Gleichzeitig freue ich mich aber sehr auf die neue Herausforderung in Nürnberg. André Dietzsch hat mir in den Gesprächen klar aufgezeigt, wie die Ice Tigers mit mir planen und was sie von mir erwarten, damit ich mich weiter verbessern und Verantwortung übernehmen kann. Ich bin überzeugt davon, dass ich mit 25 Jahren noch lange nicht am Ende meiner Entwicklung angekommen bin.“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.