Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Nationalliga A, Playoff-Halbfinale: Jetzt ist es amtlich: Der SC Bern zog nach einem bärenstarken ersten Drittel ins Finale ein Nationalliga A, Playoff-Halbfinale: Jetzt ist es amtlich: Der SC Bern zog nach einem bärenstarken ersten Drittel ins Finale ein
Bern (AR). Der SC Bern empfing vor heimischer Kulisse den EHC Biel zum siebten und alles entscheidenden Playoff-Semifinalduell. Nach fünf Minuten und fünf Sekunden,... Nationalliga A, Playoff-Halbfinale: Jetzt ist es amtlich: Der SC Bern zog nach einem bärenstarken ersten Drittel ins Finale ein

Bern (AR). Der SC Bern empfing vor heimischer Kulisse den EHC Biel zum siebten und alles entscheidenden Playoff-Semifinalduell.

Nach fünf Minuten und fünf Sekunden, ein Bieler schmorte auf der Strafbank, konnten die Gastgeber durch Schendel erstmals jubeln. Fünfeinhalb Minuten später erhöhte Sciaroni auf 2:0. Doch das war noch nicht alles. Die Stadionuhr zeigte keine 14 Minuten Spielzeit an, ehe Untersander – ebenfalls in Überzahl – auf 3:0 erhöhte.

20 Sekunden vor dem Ende des ersten Abschnitts verkürzte Maurer für den EHC Biel auf 1:3. Würde der EHC Biel zurückkommen und das Spiel möglicherweise drehen? Nein, denn 51 Sekunden nach Wiederbeginn war Rüfenacht, der für klare Verhältnisse sorgte und mit dem 4:1 den alten Drei-Tore-Vorsprung zugunsten der Berner markierte.

In der 56. Minuten, die Moral der Bieler war längst am Boden, war Schenvey mit seinem zweiten Treffer des Abends dafür verantwortlich, dass die Berner zum einen klaren 5:1-Sieg feierten und zum anderen ins Finale einzogen. Dort wartet ein heißes Kollektiv des EV Zug, das höchst motiviert ist und mit angriffsvollen Eishockey wartet.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.