Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

NHL Playoffs 2019 – Kurzvorschau – Runde 1 – Washington Capitals vs. Carolina Hurricanes NHL Playoffs 2019 – Kurzvorschau – Runde 1 – Washington Capitals vs. Carolina Hurricanes
  Titelverteidiger gegen Neuling Die reguläre Saison Den Hangover nach den exzessiven Feierlichkeiten im Sommer, konnten die Washington Capitals gut wegstecken. Die Caps gewannen... NHL Playoffs 2019 – Kurzvorschau – Runde 1 – Washington Capitals vs. Carolina Hurricanes

 

NHL LogoTitelverteidiger gegen Neuling

Die reguläre Saison

Den Hangover nach den exzessiven Feierlichkeiten im Sommer, konnten die Washington Capitals gut wegstecken. Die Caps gewannen erneut die Metropolitan Divison und benötigten dafür 104 Punkte. Das war nur ein Zähler weniger, als im Meisterjahr 2017/18.

 

Die Geschichte der “Bunch of Jerks” ist eine der positiven Überraschungen der Saison. Carolina bewegte nicht nur vor Ort die Fans, sondern machte mit dem Jubel nach den Heimspielen viel gute Publicity für die Liga, auch wenn Don Cherry das anders sehen mag. Carolina verbesserte sich um 16 Punkte zur vorherigen Spielzeit und landete damit auf dem vierten Platz der Division und dem zweiten Wildcardplatz. Das bedeutet für die Hurricanes die erste Teilnahme an den Playoffs nach neun Jahren.

 

Der direkte Vergleich

Die Paarung Capitals – Hurricanes gab es in der bisherigen Geschichte der NHL noch nie.

 

Alle vier Partien in der Hauptrunde gingen an die Capitals, eine davon nach Penaltyschießen.

Das Torverhältnis war 16:8 für Washington.

 

Alex Ovechkin

Alex Ovechkin – © by Media

Vorteil Washington

  • Bis auf wenige Ausnahmen ist der Kader identisch mit der Meistermannschaft vom letzten Juni.
  • Ovechkin scheint nicht zu altern, und neben dem erneuten Gewinner der Rocket Richard Trophy, haben die Caps sechs weitere Spieler mit 20+ Toren.
  • Die beste Trefferquote (10,9 %) der Liga.

 

Vorteil Carolina

  • Das zweitbeste Corsi-for-percentage mit 54,8% nach den San Jose Sharks
  • Die meisten hochkarätigen Torchancen der NHL (900).
  • Mit 81,6 % das drittbeste Penalty Killing der Playoffteilnehmer im Osten.

 

Problem Washington

  • Das schlechteste Unterzahlspiel (78,9 %) der Playoffteams im Osten.
  • Dazu mit 279 kleinen Strafen die zweitmeisten hinter Tampa Bay.
  • Michael Kempny war eine unauffällige, aber entscheidende Verstärkung auf dem Weg zum Stanley Cup. Er fehlt in den Playoffs verletzt.

Problem Carolina

  • Nur die Islanders erzielten weniger als die 243 Tore der Hurricanes und erreichten die Endrunde
  • Im Überzahlspiel lag die Erfolgsquote bei 17,8 %.
  • Peter Mrazek gewann noch nie eine Playoffserie und hat auch erst zehn Einsätze in der Endrunde. Backup Curtis McElhinney spielte bisher 80 Minuten in den Playoffs.

 

Die Prognose

Auf dem Papier liegen nur fünf Zähler zwischen den Capitals und den Hurricanes. Washington hat aber in den letzten Jahren unglaublich viel Erfahrung gesammelt. Der Lauf im letzten Frühjahr zeigte, dass die Mannschaft aus den zahlreichen Niederlagen gelernt hat. Carolina hat zwar Veteranen wie Justin Williams im Kader, aber für viele sind die Playoffs noch Neuland. Die Canes wirken noch nicht stabil genug, um die Caps wirklich über eine Serie unter Druck setzen zu können. Zudem kann der Meister im Grunde frei aufspielen, da die Erwartungen nicht mehr so hoch sind, und Tampa oder Boston als Favoriten gesehen werden. Washington siegt in fünf Spielen.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.