Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Penguins mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg Penguins mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg
Traun. (PM Innviertel Penguins) Am Samstag den 15.12. reisten die viertplazierten Männer von Trainer Robert Dostal zum Tabellen zweiten nach Traun. Wie schon oft... Penguins mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg

Traun. (PM Innviertel Penguins) Am Samstag den 15.12. reisten die viertplazierten Männer von Trainer Robert Dostal zum Tabellen zweiten nach Traun.

Wie schon oft in dieser Saison konnte der Trainer auch in diesem Spiel Personell nicht aus den vollen Schöpfen. Mit Jak Jakovljevic, Philip Kobler und Hubert Auer, fehlten wieder drei wichtige Spieler an Bord der Penguinsflotte.

Von Beginn an standen sich zwei ebenbürtige Gegner auf dem Eis gegenüber. Trotz Chancen auf beiden Seiten, waren es die Penguins die das Toreschießen an diesem Abend besser konnten als die Puckjäger aus Traun. Vor allem Moritz „ Mo“ Haigner machte mit drei Toren an diesem Abend auf sich aufmerksam. Das erste erzielte er bereits nach 1:02 Minuten und überraschte damit sowohl den gegner als auch die wenigen mitgereisten Schlachtenbummler. Der Jubel währte nur Kurz, den bereits in der vierten Spielminute war es Thomas Fischer der für die Hausherren ausglich. Die Penguins ließen sich dadfurch aber nicht beirren und hielten mit einer geschloßenen Mannschaftsleistung gegen die stärker werden Trauner an. In der 11. Minute war es dann Christoph Hepp, der die Penguins wieder in Führung brachte. In der 16. Minute war es dann wieder Mo Haigner der zum 3:1 Pausenstand aus Sicht der Gäste erhöhte.Nur 28 Sekunden nach Beginn des zweiten Drittels war es erneut Thomas Fischer, der die Puckjäger mit seinem zweiten Treffer

wieder auf ein Tor heranbrachte. Die Penguins schwächten sich im zweiten Drittel des öfteren durch kleine und unnötige Strafen selbst und brachten sich zusehends selbst in Bedrängnis. Zwar gelang Michi Münzker in der 27. Minute der Treffer zum 4:2, doch nur vier Minuten später war es erneut Thomas Fischer der mit seinem dritten Treffer den anschluss der Puckjäger wieder herstellte. Ab der 28. Minute bis zur zweiten Drittelpause spielten die Penguins dann fast ausschließlich mit 1 – 2 Spielern weniger. Die Puckjäger aus Traun fuhren un ein ums andere mal vor das Tor der Penguins und hatten auch einige Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen, wäre da nicht der aktuell beste Torhüter der Liga im Tor der Penguins. Der Junge Alex Mills, Eigengewächs der Penguins, hielt einfach alles was auf sein Tor kam und brachte die Stürmer der Puckjäger ein ums andere mal zum verzweifeln. In der Kabine „ Predigte“ Coach Dostal seinen Männern, sich im letzten Drittel von der Strafbank fernzuhalten und sich wieder auf das Eishockeyspielen zu konzentrieren.Dies nahmen sich die Spieler offensichtlich zu Herzen und so war es David Mills der sich noch zwei mal in die Torschützenliste eintrug und somit den 6:3 Endstand aus sicht der Penguins herstellte. Die Penguins belegen nun den zweiten Platz in der Tabelle und empfangen am 22.12. um 19:00 Uhr den ungeschlagenen Tabellenführer, die Linzer Grizzlies, in der REVA Halle in Vöcklabruck.

Foto: Bully in Traun – © by Innviertel Penguins

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.