Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bremerhaven. (PM Fischtown Pinguins) Die Fischtown Pinguins haben die „Februar-Pause“ genutzt und mit Patch Alber einen weiteren Leistungsträger an sich gebunden. Alber scheint sich... Pinguins nutzen Pause um Patch Alber zu binden

Patrick John Alber – © Sportfoto-Sale (DR)

Bremerhaven. (PM Fischtown Pinguins) Die Fischtown Pinguins haben die „Februar-Pause“ genutzt und mit Patch Alber einen weiteren Leistungsträger an sich gebunden.

Alber scheint sich am Bremerhavener Wilhlem-Kaisen-Platz mehr als wohl zu fühlen, denn sonst hätte er nicht einen Vertrag bei den Pinguins unterschrieben, der ihn für zwei weitere Jahre an den Seestadtclub bindet.

Der 30 Jahre alte Deutsch-Amerikaner kam während der Saison 2018/2019 zunächst als Leihspieler vom DEL2-Kooperationspartner Eispiraten Crimmitschau zu den Pinguins. Hier empfahl er sich schnell für weitere Einsätze und wurde Ende 2018 fest unter Vertrag genommen. In der laufenden Saison avancierte Alber bei den Pinguins zum Leistungsträger. 5 Tore und 17 Vorlagen gelangen ihm in 42 Spielen. In der Plus/Minus-Wertung liegt er mit +22 DEL-weit auf dem zweiten Platz.

Alber fühlt sich wohl in Bremerhaven, sowohl sportlich als auch familiär mit seiner Frau Kayla und der einjährigen Tochter Scotty Grace. Deshalb sei ihm die Entscheidung zur Vertragsverlängerung nicht schwer gefallen. „Es freut mich zu sehen, dass der Club mich so wertschätzt, wie ich den Club wertschätze“, sagte Alber.

Der Deutsch-Amerikaner begann seine Karriere bei den Shenendehowa High in der USHS, von wo ihm sein Weg weiter nach Boston führte, wo er vier Jahre lang für das Boston College in der NCAA auflief. Schon damals konnte er seine fehlende körperliche Präsenz durch gutes Schlittschuhlaufen und durch hohes taktisches Feingefühl kompensieren. Nach seiner College Zeit wechselte er in die „Cost“, wo er zwei Spielzeiten bei den Elmira Jackals spielte. Über Adrionduck Thunder, die Missouri Mavericks und Kansas City brachte ihn sein Weg über den großen Teich zu den Eispiraten Crimmitschau, die in enger Zusammenarbeit mit den Fischtown Pinguins die Personalie Alber über einen längeren Zeitraum beobachtet hatten und als gut befanden.

Selbstverständlich freut sich auch Trainer Thomas Popiesch über den getätigten Wechsel. „Wie ich bereits in der Vergangenheit gesagt habe, Patch ist ein grundsolider und wenig spektakulärer Verteidiger der uns auch in Zukunft gute Dienste leisten wird und der aus dem Mannschaftskader nicht mehr wegzudenken ist. Ich freue mich, dass es unseren Offiziellen gelungen ist, Patch für zwei weitere Jahre im Team zu halten.“

Nach Miha Verlic, Jan Urbas und Ross Mauermann haben die Pinguins mit Alber einen weiteren Leistungsträger an sich gebunden. Eine Entscheidung, von der die Verantwortlichen hoffen, dass diese sich in Zukunft noch sehr positiv auswirken wird.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.