Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rostock. (PM Piranhas) 4:2 – das Team des Rostocker Eishockey-Clubs trumpft in Halle mit einer extrem starken Mannschaftsleistung auf. Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs... Piranhas gewinnen auch bei den Saale Bulls
Roman Tomanek

Roman Tomanek – © Karo Voegel

Rostock. (PM Piranhas) 4:2 – das Team des Rostocker Eishockey-Clubs trumpft in Halle mit einer extrem starken Mannschaftsleistung auf.

Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs gewannen am 2. Spieltag der Oberliga Nord bei den Saale Bulls Halle 4:2 (2:0, 0:1, 2:1).

„Es war das erwartet schnelle Spiel gegen eine schlittschuhläuferisch sehr gute Mannschaft. Wir haben uns dessen aber sehr gut angenommen und uns taktisch sehr diszipliniert verhalten. Unser Torwart Philipp Schneider zeigte eine herausragende Partie“, so Trainer Christian Behncke nach dem 3:2 zum Saisonauftakt gegen den Krefelder EV 81.

Am Sonntag konnte der REC erneut in Bestbesetzung antreten und begann stark: Roman Tomanek traf nach genau zwei Minuten zum 1:0 und schob gleich sein viertes Saisontor nach – 2:0 (10.)! „Die Mannschaft macht es sehr gut, tritt diszipliniert auf und zerstört das Spiel der Hallenser“, sagte Mannschaftsleiter Dirk Weiemann in der ersten Pause.

Im Mitteldrittel machte Halle viel Druck, verkürzte früh – strittig aus Rostocker Sicht, ob der Puck wirklich über der Linie war –, doch mehr ließen die Gäste, obwohl sie gleich fünfmal in Unterzahl spielen mussten, nicht zu. „Die Jungs kämpfen, schmeißen sich in die Schüsse und hauen alles rein, was sie haben“, lobte Dirk Weiemann.

In Unterzahl gelang Viktor Beck das 3:1, doch bei der Schlussoffensive der Hausherren, die zum 2:3 führte, wurde es bis zum Empty Net von Constantin Koopmann noch mal spannend. „Wir haben im letzten Drittel die Fehler der Hallenser eiskalt bestraft. Es war eine extrem starke Mannschaftsleistung“, meinte Weiemann.

Trainer Christian Behncke: „Wir haben das richtig gut gemacht, konzentriert und diszipliniert gespielt. Roman (Tomanek/wurde Spieler des Abends – d. Red.) hat heute geliefert. Genau dafür haben wir ihn geholt.“

REC Piranhas: Urbisch (Schneider) – Weist, Hartmann, Kohl, Baumgardt, Gerstung, Becker – Kurka, Krüger, Pauker, Beck, Brockelt, Voronov, Koopmann, Rabbani, Richter, Tomanek
Tore: 0:1 Tomanek (2./Vorlagen: Koopmann, Kurka), 0:2 Tomanek (10./Koopmann, Kurka), 1:2 Mosienko (24.), 1:3 Beck (50. – in Unterzahl), 2:3 Helms (58.), 2:4 Koopmann 20 Sekunden vor Schluss (Pauker, Gerstung/Halle hatte den Torhüter vom Eis genommen, Koopmann traf ins leere Tor)
Strafminuten: Halle 15+20 (Knaub), Rostock 21+20 (Hartmann)
Zuschauer: 1078

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.