Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

  Bozen/Klobenstein. (PM) Sie ist längst zu einem Fixtermin in Klobenstein geworden und wird am Freitag, 14. und Samstag, 15. Februar 2020 bereits zum... Pond Hockey EM: Die Vorbereitungen laufen am Ritten auf Hochtouren

© Thomas Profunser

 

Bozen/Klobenstein. (PM) Sie ist längst zu einem Fixtermin in Klobenstein geworden und wird am Freitag, 14. und Samstag, 15. Februar 2020 bereits zum vierten Mal ausgetragen: Die Rede ist von der European Pond Hockey Championship, zu der am Rittner Eisring an die 60 Mannschaften aus dem In- und Ausland erwartet werden. Die Veranstalter haben längst mit den Vorbereitungen für das Event begonnen.  

 

Bis vor einigen Jahren wussten wohl nur eingefleischte Eishockeyfans, was sie sich unter dem Begriff Pond Hockey vorstellen sollen. Das hat sich schlagartig geändert, seit im Winter 2017 am Ritten die erste inoffizielle Europameisterschaft in der Urform der schnellsten Mannschaftssportart der Welt in Südtirol stattgefunden hat. Beim Pond Hockey gibt es kein Icing, ein Match findet ohne Torhüter statt und Checks, sowie Schlagschüsse sind nicht erlaubt. Die Teams sollen durch Ästhetik und blitzschnelle Kombinationen überzeugen und im besten Falle zum Torerfolg kommen. Im Vordergrund stehen bei diesem zweitägigen Turnier ohnehin der Spaß und die Freude am Spiel, sowie das Knüpfen neuer Freundschaften, wie die Veranstalter um OK-Chef Wolfgang Holzner nicht müde werden zu betonen.

 

Vier Monate vor dem ersten Bully am Freitag, 14. Februar hat die intensive Vorbereitungsphase für das Event auf dem Rittner Hochplateau längst begonnen. „Wir sind im Vorstand 12 engagierte Sportbegeisterte. Jede und jeder hat einen Aufgabenbereich übernommen und weiß genau, was er in den nächsten Wochen und Monaten zu tun hat. Die nächste Zeit ist zwar sehr intensiv, aber in unserem Team ziehen alle an einem Strang. Unser Turnier hat sich in den vergangenen Jahren einen exzellenten Ruf erarbeitet, sei es was das sportliche Niveau angeht, sei es das Rahmenprogramm betreffend, und dem wollen wir auch bei der vierten Ausgabe vollauf gerecht werden“, erklärt OK-Chef Holzner.

 

 

Die Veranstalter setzen auf Internationalität

 

Die Veranstalter haben das Teilnehmerfeld neuerlich auf 64 Teams begrenzt. „Die Anmeldungen sind bereits geöffnet und wir haben jetzt 25 eingeschriebene Mannschaften. Was uns besonders freut ist die Tatsache, dass unser Turnier von Anfang an sehr international aufgestellt war. Das spiegelt sich auch in den diesjährigen Einschreibungen wider mit Teams aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein, der Schweiz, Tschechien und natürlich aus dem Gastgeberland Italien. Außerdem ist zum ersten Mal sogar eine Mannschaft aus Frankreich mit von der Partie, die sich neben dem sportlichen Wettkampf von der Schönheit des Rittens und Südtirols überzeugen wird“, so Holzner weiter.

 

Wer sich bis dato noch nicht für die European Pond Hockey Championship eingeschrieben hat, kann dies auf der offiziellen Webseite www.europondhockey.com nachholen. Die Anmeldegebühr ist bis zum 30. November reduziert und beträgt 220 Euro pro Mannschaft.

 

 

So wird Pond Hockey am Ritten gespielt

 

Die Spielregeln beim Pond Hockey sind sehr einfach. Während den einzelnen Partien stehen sich drei Spieler eines Teams gegenüber, das aus insgesamt bis zu acht Akteuren besteht. Gespielt wird auf zwei kleine Tore ohne Goalies. Ein Match dauert 12 Minuten, ab dem Halbfinale 20 Minuten.

 

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.