Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM Red Bulls) Die Verletztenmisere beim dreifachen deutschen Meister Red Bull München geht weiter. Nach den Ausfällen von Stürmer Derek Roy (Schulter-OP) und... Red Bull München: Acht Profis fallen aus

Christopher Niklas Kolarz (EC RBS U18). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

München. (PM Red Bulls) Die Verletztenmisere beim dreifachen deutschen Meister Red Bull München geht weiter.

Nach den Ausfällen von Stürmer Derek Roy (Schulter-OP) und Nationaltorhüter Danny aus den Birken (Beinverletzung) muss Trainer Don Jackson vor den DEL-Spieltagen 24 und 25 auf sechs weitere Profis verzichten.

Münchens zweiter Goalie Kevin Reich fällt ebenso wie Nationalstürmer Maximilian Daubner und Verteidiger Emil Quaas mit einer Oberkörperverletzung für unbestimmte Zeit aus. Stürmer Mads Christensen wird seinem Team aufgrund einer anstehenden Hüft-Operation mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen. Für mehrere Wochen pausieren muss auch Olympia-Silbermedaillengewinner Frank Mauer, den eine Oberkörperverletzung außer Gefecht setzt. Eine Erkrankung zwingt auch weiterhin Zugang Bobby Sanguinetti zu einer Pause.

Gegen die Krefeld Pinguine werden mit dem 18-jährigen Goalie Christopher Kolarz und mit dem 19-jährigen Stürmer Bastian Eckl zwei bayerische Talente aus der Red Bull-Eishockey-Akademie mit von der Partie sein. Beide Youngster spielen derzeit für das Team der Red Bull Hockey Juniors in der paneuropäischen Alps Hockey League (AHL). Eckl bestritt bereits im Oktober dieses Jahres drei Partien für die Münchner, Kolarz kam in der DEL bislang noch nicht zum Einsatz.

7191
Welches dieser Teams steht am Ende der Hauptrunde auf einem Playoff-Platz?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.