Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

AEV – RBM 1:2 | Joslin: „Ein wichtiger Sieg für uns“ Augsburg. (PM Red Bull München) Der EHC Red Bull München hat in der... Red Bull München gleicht die Serie in Augsburg wieder aus

AEV – RBM 1:2 | Joslin: „Ein wichtiger Sieg für uns“

Olivier Roy (Augsburg). Photo: GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht

Augsburg. (PM Red Bull München) Der EHC Red Bull München hat in der Halbfinalserie gegen die Augsburger Panther zum 2:2 ausgeglichen und sich den Heimvorteil zurückgeholt.

Vor 6.139 Zuschauern im Curt-Frenzel-Stadion erzielte Derek Joslin beide Treffer beim 2:1-Sieg (1:0|0:0|1:1) der Red Bulls. Spiel 5 der „Best of Seven“-Serie steigt am Freitagabend in München (12. April | 19:30 Uhr).

Spielverlauf
München erwischte den perfekten Start: Die dritte Minute war gerade angebrochen, als Derek Joslin die Gäste im Powerplay mit einem Schuss von der blauen Linie in Führung brachte. Danach lieferten sich beide Teams ein intensives und hart umkämpftes Duell. In der Schlussphase des ersten Drittels hatten die Panther während einer fünfminütigen Überzahl zwei große Chancen auf den Ausgleich: David Stieler scheiterte mit einem Direktschuss von der Seite (19.) und Andrew LeBlanc verfehlte freistehend das Tor der Red Bulls.

Augsburg startete in Überzahl in den Mittelabschnitt und hatte durch Andrew LeBlanc eine weitere gute Chance, Münchens Torhüter Danny aus den Birken war aber auf dem Posten (22.). In der Folge war die Partie ausgeglichen, beide Teams hatten gute Möglichkeiten. In der 25. Minute prüfte John Mitchell mit einem abgefälschten Pass Panther-Torhüter Olivier Roy, auf der Gegenseite traf Matthew White mit einem Schuss aufs kurze Eck den Pfosten des Münchner Tores (32.).

München startete druckvoll in das Schlussdrittel und baute in der 45. Minute die Führung aus: Derek Joslin stand richtig als Panther-Torhüter Olivier Roy einen Schuss von John Mitchell zur Seite abwehrte und staubte zum 2:0 ab. Augsburg kam eine Minute später zurück, da ein Schuss von David Stieler am kurzen Pfosten durchrutschte (46.). In der Folge konzentrierte sich München darauf, den Panthern keine Abschlüsse zu geben. Das gelang, weil alle Spieler zurückarbeiteten – unter anderem fing Stürmer Trevor Parkes in der vorletzten Minute einen Querpass auf einen Augsburger ab.

Derek Joslin
„Es war ein wichtiges Spiel und ein wichtiger Sieg für uns. Augsburg verteidigt gut und macht wenige Fehler, wir haben aber viel Betrieb vor ihrem Tor gemacht und zwei Tore geschossen.“

Endergebnis
Augsburger Panther gegen EHC Red Bull München 1:2 (0:1|0:0|1:1)

Tore
0:1 | 02:03 | Derek Joslin
0:2 | 44:05 | Derek Joslin
1:2 | 45:47 | David Stieler

Zuschauer
6.139

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.