Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

FBK – RBM 3:1 | Seidenberg: „Haben ein gutes Spiel abgeliefert“ München. (PM RB) Red Bull München hat am letzten Gruppenspieltag der Champions League... Red Bulls unterliegen bei Färjestad Karlstad

FBK – RBM 3:1 | Seidenberg: „Haben ein gutes Spiel abgeliefert“

Szene aus dem Hinspiel: Sebastian Erixon (Faerjestad) and Keith Aulie (RB Muenchen). Photo: GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht

München. (PM RB) Red Bull München hat am letzten Gruppenspieltag der Champions League bei Färjestad Karlstad mit 1:3 (1:0|0:2|0:1) verloren.

Vor 5.326 reichte der Treffer von Justin Schütz nicht, um den schwedischen Rekordmeister in dessen Halle zu bezwingen. München hatte vor der Partie als Gruppensieger festgestanden. Am kommenden Freitag werden die Achtelfinal-Paarungen ausgelost. Die Hinspiele finden am 12. oder 13. November statt. In weniger als 48 Stunden sind die Red Bulls erneut im Einsatz. Am Donnerstagabend gastiert der Tabellenführer im Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei den zweitplatzierten Straubing Tigers (17. Oktober | 19:30 Uhr).

Spielverlauf
München war in der Anfangsphase das bessere Team. Trevor Parkes (2. Minute), Luca Zitterbart (5.) und Bobby Sanguinetti (6.) hatten gute Möglichkeiten, an Färjestad-Schlussmann Markus Svensson kamen sie aber nicht vorbei. In der zehnten Minute war Svensson jedoch machtlos, weil es die Red Bulls stark spielten: Maximilian Kastner wurde von Parkes in Szene gesetzt und legte quer auf Schütz, der zum 1:0 traf. München verteidigte auch nach dem Führungstor stark und überstand das erste Überzahlspiel Karlstads (16.) ohne einen gegnerischen Torschuss.

Im Mittelabschnitt spielte Färjestad seine Qualitäten besser aus. Topscorer Marcus Nilsson zog im Powerplay nach einem Querpass direkt ab, Münchens Goalie Kevin Reich war aber mit dem Schoner zur Stelle (24.). In der 27. Minute wurde der Druck der Schweden zu groß: Victor Ejdsell schoss aus zentraler Position aufs linke Eck und profitierte davon, dass Reich keine freie Sicht hatte. Nachdem Kastner bei einem Querpass von Parkes auf den langen Pfosten den Puck knapp verfehlte und so das 2:1 für die Gäste verpasste (31.), brachte Jonathon Blum Färjestad per Nachschuss in Führung (32.).

In der fünften Minute des Schlussdrittels hatten die Red Bulls innerhalb weniger Sekunden drei gute Chancen auf den Ausgleich: Bei den Schüssen von Yasin Ehliz sowie Yannic Seidenberg reagierte Svensson aber stark mit der Fanghand und bei Frank Mauers Abschluss mit der Rückhand flog der Puck knapp am Tor vorbei. München spielte in der Folge nach vorne, ließ sich in der 56. Minute in Unterzahl jedoch auskontern und kassierte durch Gustav Rydahl das Gegentor zum 1:3-Endstand.

Yannic Seidenberg: „Wir haben mit den vielen jungen Spielern ein gutes Spiel abgeliefert. Unsere wenigen Fehler hat Färjestad eiskalt ausgenutzt.“

Endergebnis
Färjestad Karlstad gegen Red Bull München 3:1 (0:1|2:0|1:0)

Tore
0:1 | 09:57 | Justin Schütz
1:1 | 26:05 | Victor Ejdsell
2:1 | 31:58 | Jonathon Blum
3:1 | 55:42 | Gustav Rydahl

Zuschauer
5.326

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.