Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

HIFK gewann mit 4:3 und wurde Dritter Kitzbühel. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg musste sich beim Red Bulls Salute 2019 im... Red Bulls wieder mit knapper Niederlage beim Red Bulls Salute

HIFK gewann mit 4:3 und wurde Dritter

Bud Holloway (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Kitzbühel. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg musste sich beim Red Bulls Salute 2019 im Sportpark Kitzbühel gegen IFK Helsinki mit 3:4 geschlagen geben.

In einer rassigen Partie vor 1.348 Zuschauern lieferten sich beide Teams ein Spiel auf Augenhöhe, das die Finnen nach einem starken zweiten Drittel der Salzburger, das zum 3:3-Ausgleich führte, im Schlussabschnitt mit einem frühen Tor für sich entschieden. HIFK beendet das Turnier somit vor den Red Bulls auf dem dritten Platz. In Kürze, um 20:00 Uhr, beginnt das Finalspiel zwischen Red Bull München und den Malmö Redhawks.

Anfangs beäugten sich beide Teams eine Weile, ohne zunächst echte Chancen zu kreieren. Nach ein paar Minuten drängten die Finnen die Red Bulls im schneller werdenden Spiel mehr und mehr in deren Verteidigungszone und beschäftigten die Abwehr. In der 9. Minute zog Helsinkis Aleksi Laakso die Scheibe aus Halbdistanz vorbei an Salzburgs Torhüter Lukas Herzog unhaltbar ins Kreuzeck. Die Red Bulls reagierten und glichen in der 16. Minute im Powerplay aus. Kapitän Thomas Raffl verwertete im Slot trocken den Bilderbuchpass von Raphael Herburger. Doch noch in derselben Minute holten sich die Finnen bei einem Konter die Führung zurück und nahmen das 2:1 mit in die erste Pause, auch wenn die Salzburger am Ende druckvoller waren.

Im zweiten Durchgang drehte Salzburgs Mario Huber die Partie mit einem Doppelpack. In der 24. Minute traf der Tiroler mit einem astreinen Bauerntrick, fünf Minuten später kam er plötzlich völlig frei vor dem Tor an die Scheibe und ließ dem finnischen Schlussmann Atte Engren keine Chance. In der 30. Minute verhinderte Lukas Herzog nach Alleingang von Teemu Tallberg noch den Ausgleich. Doch in der 38. Minute stellten die Finnen bei einem 2 auf 1-Konter doch noch den 3:3-Ausgleich her, obwohl die Red Bulls in einer jetzt teilweise ruppigen Partie deutlich bessere Chancen hatten.

Im Schlussdrittel legten die Finnen in der 42. Minute gleich wieder vor und das sollte auch der spielentscheidende Treffer gewesen sein. Die Red Bulls spielten weiter aggressiv nach vorn und gingen voll in jeden Zweikampf, das Spiel war weiterhin sehr umkämpft. Aber die Finnen ließen defensiv kaum echte Möglichkeiten zu, kamen selbst noch zu Chancen und verhinderten schließlich auch einen möglichen späten Ausgleich, als die Red Bulls mit sechs Feldspielern alles auf eine Karte setzten. HIFK brachte den knappen Vorsprung letztlich über die Zeit und gewann mit 4:3, womit sie die gleichwertigen Red Bulls auch auf den vierten Turnierplatz verwiesen.

________________________________________

Red Bulls Salute
EC Red Bull Salzburg – HIFK 3:4 (1:2, 2:1, 0:1)
Tore: Raffl (16./PP), Huber (24., 29.) resp. Laakso (9.), Jääskä (16.), Lyytinen (38.), Lundell (42.)

Zuschauer: 1.348

________________________________________

Head Coach Matt McIlvane

„Wir hatten wieder unsere Chancen, das Spiel zu gewinnen. Am Ende hat es knapp nicht gereicht, vor allem im Spiel mit dem Puck müssen wir noch zulegen. Wir haben wieder Fortschritte gemacht, müssen nun aber weiter an unserem Spiel arbeiten. Insgesamt war das ein starkes Turnier, wir schätzen das hohe Niveau und die Möglichkeit, gegen solche Gegner zu spielen. Aber wir wollten auch gewinnen, das ist immer unser Ziel.“

________________________________________

Red Bulls Salute | Ergebnisse

Fr, 23.08.19 | Halbfinale 1 | EC Red Bull Salzburg – Malmö Redhawks 3:5 (1:1, 1:1, 1:3)
Fr, 23.08.19 | Halbfinale 2 | EHC Red Bull München – HIFK 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)
Sa, 24.08.19 | Kleines Finale | EC Red Bull Salzburg – HIFK 3:4 (1:2, 2:1, 0:1)
Sa, 24.08.19 | Finale | Malmö Redhawks – EHC Red Bull München | 20:00 Uhr

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.