Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Memmingen (mfr). Mit Marvin Schmid und Milan Pfalzer haben die Memminger Indians zwei junge Angreifer für die kommende Oberliga-Saison verpflichtet. Beide Talente sind in... Schmid und Pfalzer – Zwei Memminger für die Indians

Marvin Schmid – © by Alwin Zwibel

Memmingen (mfr). Mit Marvin Schmid und Milan Pfalzer haben die Memminger Indians zwei junge Angreifer für die kommende Oberliga-Saison verpflichtet. Beide Talente sind in der Maustadt geboren und sollen für den ECDC einen wichtigen Part in der Offensive einnehmen.

Marvin Schmid absolvierte in der vergangenen Saison knapp 50 Spiele für die Indians. Der 20 Jahre alte Stürmer zählte dennoch nicht fest zum Kader des Oberligisten, er war lediglich mit einer Förderlizenz vom ESV Kaufbeuren ausgestattet, für die er auch auf 8 Partien in der DEL2 kam. Bei den Memmingern steuerte Schmid, in seiner zweiten vollständigen Saison im Erwachsenenbereich, 10 Punkte bei. Meist wurde er in der dritten Reihe eingesetzt, die er mit zunehmender Dauer immer souveräner anführen konnte. Um durchgehend mehr Spielpraxis zu erhalten folgt nun der Wechsel in die Oberliga.

Die Indians, als Heimatverein, erhielten beim begehrten Talent schlussendlich den Zuschlag und können sich so dauerhaft auf die Unterstützung ihrer Nummer 13 verlassen.

Milan Pfalzer war eine der positivsten Überraschungen der vergangenen Saison bei den Memminger Indians. Der 22 Jahre alte Außenstürmer kam für die Rot-Weißen in gut 50 Partien auf 20 Tore. Mit 13 weiteren Vorlagen war er am Ende der Spielzeit sogar auf dem 5. Rang der teaminternen Scorerliste zu finden. Mit starken Leistungen und eiskalten Torjäger-Qualitäten machte Pfalzer bereits früh im Jahr von sich reden. So war er auch über einen großen Teil der Saison in der 1. Reihe aufzufinden, wo er durch seine Treffer einige Spiele für die Indianer entscheiden konnte. Trotz seines noch jungen Alters kann Pfalzer bereits auf fünf Spielzeiten im Senioren-Team des ECDC zurückblicken, für die er auch den kompletten Nachwuchs absolvierte.

Milan Pfalzer – © by Alwin Zwibel

„Milan wird im kommenden Jahr die Chance erhalten, sich noch mehr auf den Sport zu konzentrieren“, führt Sven Müller aus. Die Indians wollen ihr Eigengewächs weiter fördern und haben daher den Vertrag mit dem Angreifer entsprechend angepasst. Damit soll Memmingens Nummer 19 die Möglichkeit haben, den Fokus noch intensiver auf das Eishockey zu legen und seine Leistungen weiter steigern zu können.

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.