Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kosice. (MK) Nach den vier Auftaktsiegen bei der Eishockey-WM in der Slowakei stand nur 24 Stunden nach der 1:8 Lehrstunde gegen Kanada für Deutschland... So sahen Dominik Kahun und Marc Michaelis das Spiel gegen die USA

Dominik Kahun – © by Eh.-Mag. (DR)

Kosice. (MK) Nach den vier Auftaktsiegen bei der Eishockey-WM in der Slowakei stand nur 24 Stunden nach der 1:8 Lehrstunde gegen Kanada für Deutschland das Spiel gegen die USA auf dem Programm.

Gegen die US-Boys unterlag das Team von Bundestrainer Toni Söderholm mit 1:3.

Eishockey-Magazin sprach nach dem Spiel mit Dominik Kahun von den Chicago Blackhawks und mit Marc Michaelis, der nicht nur über das Spiel, sondern auch über seine Zeit an der Minnesota State University sprach.

Weitere Stimmen zum Spiel

Toni Söderholm, Bundestrainer: “Mir war sehr wichtig, dass wir heute eine sehr hohe Arbeitsmoral auf dem Eis sehen. Wir haben von Anfang an ein ganz anderes Gesicht als noch im letzten Spiel gezeigt. Alle Spieler haben sich gesteigert. Wir waren heute viel kompakter und haben genügend Torchancen kreiert. Mich freut es, dass wir als Einheit aufgetreten sind, was uns alle gepusht hat und uns auf die bevorstehenden Spiele vorbereitet.”

Korbinian Holzer: “Über 60 Minuten war das unser bester Auftritt in diesem Turnier. Wir haben so gespielt, wie man gegen einen starken Gegner wie die USA spielen muss – gut durch die neutrale Zone, dicht gemacht und dann haben wir eben ein wenig Scheibenpech im Abschluss gehabt. Beim Treffer zum 1:2 hat man die ganze Klasse der Amerikaner gesehen. Sie brauchen nicht viel Platz für so ein schönes Tor – das muss man anerkennen. Für uns ist es jetzt natürlich bitter ohne Punkte dazustehen, aber es gibt einiges Positives, was wir mitnehmen können für das nächste Spiel.”

Moritz Müller: “Am Ende sind wir natürlich enttäuscht, dass wir das Spiel verlieren. Aber ich denke, die Haupt-Message die hängen bleibt ist das, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben: Eine Reaktion auf das Kanada-Spiel zu zeigen. Das ist uns gelungen – wir wollten nicht noch einmal so auftreten wie gestern. Wir haben uns heute bis zum Ende die Chance gegeben, das Spiel zu gewinnen. So müssen wir auch in den kommenden Duellen auftreten.”

7435
Welcher DEL-Klub hat sein Team bislang am besten verstärkt?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.