Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Turnierteilnehmer bringen internationales Spitzen-Eishockey nach Kitzbühel Salzburg. (PM Red Bull Salzburg) In zweieinhalb Wochen – von 23.-24. August – steigt in Kitzbühel das Red... Spannung vorm Red Bulls Salute steigt

Turnierteilnehmer bringen internationales Spitzen-Eishockey nach Kitzbühel

Salzburg. (PM Red Bull Salzburg) In zweieinhalb Wochen – von 23.-24. August – steigt in Kitzbühel das Red Bulls Salute, das damit nach sieben Jahren erstmals wieder in Österreich ausgetragen wird.

Der EC Red Bull Salzburg freut sich als Gastgeber des internationalen Einladungsturniers mit den Malmö Redhawks, HIFK und dem EHC Red Bull München auf drei europäische Top-Teams, die vor dem Start in die heimische Meisterschaft Eishockey der Spitzenklasse in den Sportpark Kitzbühel bringen.

Für den EC Red Bull Salzburg, der morgen, Mittwoch, um 10:00 Uhr in der Red Bull Eishockey Akademie offiziell ins Teamtraining auf dem Eis startet, ist das Turnier ein echter Gradmesser, wie auch die Qualität der Teilnehmer zeigt.

________________________________________

Malmö Redhawks – Konstantin Komarek freut sich auf sein Ex-Team

Die Malmö Redhawks wurden 1972 als eigenständiger Verein aus dem Dachverein Malmö FF gegründet. 1990 folgte der Aufstieg in die schwedische Top-Liga SHL und kurz danach, nämlich 1992 und 1994, gewannen die roten Falken gleich zweimal die schwedische Meisterschaft. Dann brachen turbulente Zeiten an, in deren Folge der Club 2007 in die zweite Liga, Allsvenskan, absteigen musste. 2015 kehrten die Malmö Redhawks ins Oberhaus zurück und erreichten seitdem zweimal das Halbfinale. In der letzten Saison war im Viertelfinale Schluss, gegen den späteren schwedischen Meister Frölunda IF hatte Malmö mit 1:4 Siegen das Nachsehen.

Mit dem zweimaligen Einzug ins SHL-Halbfinale in den Saisonen 2016/17 und 2017/18 hatten sich die Redhawks auch schon zweimal für die Champions Hockey League qualifiziert. In der letzten Saison lieferten sie dabei dem dreifachen deutschen Meister Red Bull München im Viertelfinale einen Kampf auf Messers Schneide, in dem sie am Ende im Rückspiel in Malmö nach Verlängerung und dem Gesamtscore von 6:7 knapp unterlagen.

Mit Konstantin Komarek spielt auch ein Stürmer in Malmö, der zuvor, von 2012 bis 2016, bereits vier Jahre lang in Salzburg sein Talent unter Beweis gestellt hatte. Der 26-jährige gebürtige Wiener hat die letzte Saison mit den Malmö Redhawks als sechstbester Scorer der SHL (!) beendet und freut sich nun auf sein erstes Duell mit seiner ehemaligen Salzburger Mannschaft.

Die Red Bulls sind den Malmö Redhawks in der Vergangenheit schon dreimal begegnet. Zweimal, 2006 und 2010, unterlagen die Salzburger beide Male zuhause. 2008 endete ein Freundschaftsspiel in Malmö 2:2 unentschieden.

________________________________________

HIFK – Ein Weltmeister kommt zum Red Bulls Salute

Mit dem Gründungsjahr 1897 ist Helsingfors IFK einer der ältesten Sportvereine Finnlands. Das erste Eishockeyspiel hat der Club 1929 gespielt, doch die Begeisterung für Eishockey setzte erst nach dem zweiten Weltkrieg so richtig ein. 1949 trat der Hauptstadtclub Finnlands höchster Spielklasse bei und hat seitdem immer auf dem höchsten Level gespielt.

HIFK hat insgesamt sieben Mal die finnische Meisterschaft gewonnen, zuletzt hielt die Mannschaft die Kanada-malja, die Trophäe der finnischen Meisterschaft, 2011 in Händen. Darüber hinaus standen sie viermal im Finale und haben neunmal den dritten Platz geholt, der in Finnlands Meisterschaft ausgespielt wird. Allein in den letzten drei Jahren stand HIFK immer im Halbfinale, die letzte Bronzemedaille holte der Club in der Saison 2017/18. In der Champions Hockey League verpassten die Finnen in der letzten Saison den Aufstieg ins Playoff um einen Punkt, heuer sind sie für den besten Eishockeybewerb Europas nicht qualifiziert. Die Red Bulls und HIFK sind sich bislang noch nicht begegnet.

Mit Jere Sallinen kommt zudem ein amtierender Weltmeister nach Kitzbühel. Der 28-jährige Stürmer war in den letzten zwei Saisonen Kapitän des schwedischen SHL-Clubs Örebro HK, hat im Sommer zum HIFK gewechselt und zuvor mit dem finnischen Nationalteam bei der Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei Gold geholt.

________________________________________

EHC Red Bull München – Der Champions Hockey League-Finalist zu Gast in Kitzbühel

Der EHC Red Bull München wurde 1998 gegründet und spielt seit 2010 in der DEL, der höchsten deutschen Spielklasse. Bereits in der sechsten Bundesligasaison, 2015/16, feierten die Münchner ihren ersten Meistertitel und ließen in den beiden Folgejahren gleich die nächsten zwei vollen Triumphe folgen. In der letzten Saison beendeten die Adler Mannheim die stolze Serie und rangen die Red Bulls im Playoff-Finale, dem vierten in Folge für die Münchner, in insgesamt fünf Spielen nieder.

Damit gehören die Münchner seit einigen Jahren zu den besten deutschen Eishockeyclubs und das haben sie in der letzten Saison auch in der Champions Hockey League gezeigt, in der sie ebenfalls bis ins Finale kamen, dort aber gegen die Frölunda Indians aus Göteborg unterlagen. Die Münchner waren damit der erste deutsche Club, der ein Finale im besten europäischen Eishockeybewerb für Clubmannschaften bestritten hat.

Münchens Head Coach Don Jackson ist aktuell der erfolgreichste DEL-Trainer. Der 62-jährige Amerikaner, der zu seiner aktiven Zeit als Verteidiger mit den Edmonton Oilers zweimal den Stanley Cup gewonnen hat, holte zwischen 2007 und 2013 als Head Coach der Berliner Eisbären bereits fünf DEL-Titel, bevor er nach München ging und auch dort bereits drei Mal den Siegerpokal als Cheftrainer hochgestemmt hat.

Die Red Bulls aus Salzburg und München sind sich bisher erst zweimal begegnet; nämlich im Halbfinale der letztjährigen Champions Hockey League, in dem die Österreicher nach einem 0:0 im Hinspiel in München zuhause im Rückspiel gegen die Deutschen mit 1:3 unterlagen. Red Bull München ist zum dritten Mal beim Red Bulls Salute am Start und hatte das Turnier bei seiner ersten Wiederauflage im Jahr 2017 in Garmisch-Partenkirchen gleich gewonnen.

________________________________________

EC Red Bull Salzburg – Zweifacher Sieger des Red Bulls Salute

Gegründet im Jahr 2000, hat sich der EC Red Bull Salzburg mit nationalen und internationalen Erfolgen einen Namen gemacht und zählt zu den beständigsten Eishockeyclubs in Österreich. Nach dem Aufstieg in die Erste Bank Eishockey Liga im Jahr 2004 erreichten die Salzburger in der Saison 2005/2006 bereits das Finale und wurden 2007 erstmals Champion der Erste Bank Eishockey Liga. Mittlerweile haben die Red Bulls die internationale Liga sechsmal gewonnen und können auf acht österreichische Meistertitel zurückschauen. Den letzten großen Erfolg in der Erste Bank Eishockey Liga holten die Salzburger 2016, in der letzten Saison schafften sie es bis ins Halbfinale.

Ebenfalls das Halbfinale erreichten die Red Bulls in der letzten Saison in der Champions Hockey League und feierten damit einen ihrer größten internationalen Erfolge. In der Vorschlussrunde des besten europäischen Eishockeybewerbs für Club-Teams unterlagen die Salzburger schließlich den Red Bull-Kollegen aus München.

Das Red Bulls Salute, das 2005 erstmals als Einladungsturnier des EC Red Bull Salzburg ausgetragen wurde, konnten die Salzburger bislang als einziges Team zweimal (2009 und 2011) gewinnen. Nach einer vierjährigen Pause wurde das Red Bulls Salute 2017 wiederbelebt und seitdem zweimal in Garmisch-Partenkirchen ausgetragen. Im letzten Jahr unterlagen die Red Bulls dort im Finale gegen den SC Bern mit 1:2 nach Overtime.

________________________________________

Spielplan Red Bulls Salute 2019

Fr, 23.08.19 | 16:00 | Halbfinale 1 | EC Red Bull Salzburg – Malmö Redhawks
Fr, 23.08.19 | 20:00 | Halbfinale 2 | EHC Red Bull München – HIFK
Sa, 24.08.19 | 16:00 | Kleines Finale | Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2
Sa, 24.08.19 | 20:00 | Finale | Gewinner HF 1 – Gewinner HF 2

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.