Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sterzing: Die zwei Führungsspieler bleiben an Bord Sterzing: Die zwei Führungsspieler bleiben an Bord
Sterzing. (PM Broncos) Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind hoch erfreut, die Verlängerung der Verträge mit dem Verteidiger Fabian Hackhofer und dem Stürmer Tobias Kofler... Sterzing: Die zwei Führungsspieler bleiben an Bord

Sterzing. (PM Broncos) Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind hoch erfreut, die Verlängerung der Verträge mit dem Verteidiger Fabian Hackhofer und dem Stürmer Tobias Kofler bekannt zu geben.

„Hacky“ hat das „C“ für das Kapitänsamt in der Saison 2016/17 von Philipp Pircher übernommen und ist mit nur 28 Jahren bereits einer der erfahrensten Spieler im Team. 341 Spiele in der Serie A bzw. Alps Hockey League, 152 Partien in der Serie A2 und 10 Präsenzen in der Senior-Nationalmannschaft sind ein beeindruckender Erfahrungsschatz.

Der wendige und technisch versierte Offensivverteidiger hat mit Ausnahme einer Saison auf dem Ritten seine gesamte Karriere bei den Broncos gespielt und ist der unbestrittene Leader in der blauweißen Hintermannschaft. Dank seiner Spielintelligenz ist er im Stande, die Stürmer ideal zu bedienen und mit seinen Pässen Räume zu schaffen. In der abgelaufenen Saison war er mit einer Plus-Minus-Wertung von +16 bei 19 Scorerpunkten in 38 Regular-Season-Spielen der zweitbeste Verteidiger der Wildpferde, was seine Bedeutung für das Team auch statistisch unterstreicht.

Tobias „Tube“ Kofler ist neben Hackhofer bereits seit Jahren einer der Leitwölfe im Team und trug auch das „A“ als Assistenzkapitän der Wildpferde. Der quirlige und unermüdliche Stürmer stellte vergangene Saison persönliche Bestmarken in den Offensivkategorien auf: Nur einmal, 2015-16 gelangen ihm in einer ErstligaSaison 10 Treffer, damals allerdings in 42 Spielen, während er in der letzten Spielzeit die selbe Anzahl an Toren in 37 Partien erzielte. Dazu kommen 14 Assists für 24 Scorerpunkte, bei einer Plus-Minus-Wertung von +19. Der 26-jährige Center ist wohl einer der aufsässigsten und unangenehmsten Forechecker der gesamten Liga, der eine Unmenge an gegnerischen Fehlern und Turnovers provoziert.
Der neue Headcoach Dustin Whitecotton wird auch nächste Saison auf zwei der wichtigsten Spieler im Team zählen können.

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.