Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Straubing. (PM Tigers / EM) Pünktlich vor seinem Rückflug aus Deutschland setzte Verteidiger Sena Acolatse seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag bei den Straubing... Strafbankkönig Sena Acolatse bleibt in Straubing!

Sena Acolaste – © by Eh.-Mag. (DR)

Straubing. (PM Tigers / EM) Pünktlich vor seinem Rückflug aus Deutschland setzte Verteidiger Sena Acolatse seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag bei den Straubing Tigers.

Der 28-jährige bestritt 2018/19 seine erste Saison in Europa, nachdem er als Profi vorher durchweg in der AHL zum Einsatz kam. In 46 Spielen für die Straubing Tigers kam der Abwehrspieler auf elf Scorerpunkte und sammelte 173 Strafminuten. „Sena hat sich im Laufe der Saison stetig gesteigert“, so Manager Jason Dunham. „Mit seiner Art auf und neben der Eisfläche ist er wichtig für das Team. Zudem ist seine Eingewöhnung auf das europäische Eishockey jetzt abgeschlossen und er weiß kommende Saison von Anfang an, was auf ihn zukommt.“

In der Hauptrunde stand er durchschnittlich 15:57 Minuten auf dem Eis, bei 21 Wechseln pro Spiel. Acolatse gilt nicht nur aufgrund seiner hohen Anzahl an Strafminuten als ein Spieler, der dem Gegner “unter die Haut” geht. Zuletzt machte er negative Schlagzeilen, nachdem er Ingolstadts Stürmer Olver mit einem üblen Check gegen den Kopf verletzte. Der Disziplinarausschuss sperrte Acolatse daraufhin für vier Spiele, wodurch der 28- jährige die erste Playoff-Runde verpasste. Mit seinen 173 Strafminuten war er der mit Abstand am höchsten bestrafte Spieler in der Hauptrunde, vor dem Augsburger Payerl (146) und Bremerhavens Weber (126).

Sena Acolatse selbst freut sich über die vollzogene Verlängerung: „Ich bin wirklich froh, im Sommer nach Straubing zurückzukehren. Es war für mich ein tolles erste Jahr in einem neuen Land. Wir hatten eine großartige Gruppe von Spielern und auch die Fans haben mich hervorragend aufgenommen.“ Den Großteil des Sommers wird Acolatse bei seiner Familie in Kalifornien verbringen. „Ich fliege jetzt nach Lissabon, um ein paar Tage auszuspannen und dann geht es zurück in die USA. Ich freue mich, Familie und Freunde wiederzusehen und dann beginnt auch schon das Sommertraining für die kommende Spielzeit. Ich weiß, was zu tun ist, um von Anfang an voll da zu sein.“

Kaderstand Straubing Tigers 2019/2020 per 11.04.2019
Tor: Jeff Zatkoff (A) und Sebastian Vogl (2).
Abwehr: Stephan Daschner, Benedikt Schopper, Maximilian Renner, Maximilian Gläßl, Marcel Brandt, Fredrik Eriksson, Benedikt Kohl und Sena Acolatse (A) (8).
Angriff: Stefan Loibl, Travis James Mulock, Jeremy Williams (A), Mike Connolly (A), Vladislav Filin, Sandro Schönberger, Antoine Laganière (A), Sven Ziegler, Tim Brunnhuber und Marco Baßler (10).
“A” = Importakteur. Kaderspieler 2018/19 bei denen noch keine Entscheidung hinsichtlich eines Verbleibs oder Abgangs gefallen ist, sind in der Aufzählung 2019/2020 nicht berücksichtigt.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.