Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

 Nachwuchsarbeit im Stuttgarter Eishockey wird mit einem Stern ausgezeichnet Stuttgart. (PM Stuttgarter EC) Der Stuttgarter Eishockey-Club (SEC) hat sich mit seiner Nachwuchsarbeit für das... Stuttgarter Eishockey-Club qualifiziert sich für das SterneProgramm des Deutschen Eishockey-Bundes

 Nachwuchsarbeit im Stuttgarter Eishockey wird mit einem Stern ausgezeichnet

Stuttgart. (PM Stuttgarter EC) Der Stuttgarter Eishockey-Club (SEC) hat sich mit seiner Nachwuchsarbeit für das FünfSterne-Programm des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) qualifiziert und wurde zum Ende der Saison 2018/19 mit dem ersten Stern ausgezeichnet. Bei der Bewertung spielen Faktoren wie Nachwuchsbetreuung, Trainingsinhalte und die Nachwuchsgewinnung eine zentrale Rolle.

Der DEB zeichnet im Rahmen des Fünf-Sterne-Programms Eishockeyvereine auf Basis eines umfangreichen Anforderungskatalogs aus. DEB Cheftrainer Vereinsbetreuung & Talentbetreuung Ernst Höfner beglückwünscht den SEC zu der Auszeichnung: „Wir freuen uns, dass wir mit dem Stuttgarter EC einen weiteren Verein für seine Nachwuchsarbeit auszeichnen können. Eine qualifizierte Ausbildung der Jugend ist für die sportliche Entwicklung des Eishockeys in Deutschland von zentraler Bedeutung. Wir freuen uns über das Engagement und die weitere Zusammenarbeit mit Stuttgart.“

Frank Schäuffele zeigt sich angesichts der Auszeichnung sehr zufrieden: „Der erste Stern ist der verdiente Lohn für die engagierte Nachwuchsarbeit, die wir im Verein seit vielen Jahren betreiben“, so der Jugendleiter des SEC. Dabei verweist er auf die zahlreichen Angebote von der Laufschule über Nachwuchsmannschaften in allen Altersklassen bis hin zur Hockey Academy: „Der Stern ist zugleich Ansporn für einen Ausbau unseres Angebots und Zeichen für Jugendspieler und Eltern, dass in Stuttgart ein hochwertiges Ausbildungsprogramm angeboten wird.“

Auch der 1. Vorsitzende des SEC würdigt die erhaltene Auszeichnung: „Wir freuen uns, dass die Arbeit, die unser Ausbildungsteam jedes Jahr von neuem leistet, nun vom DEB ausgezeichnet wurde. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir einer von nur acht Eishockeyvereinen außerhalb der höchsten drei deutschen Spielklassen sind, die die Anforderungen erfüllen konnten“, so Dr. Christian Ballarin. „Der erste Stern ist für uns nicht das Ende, sondern der Anfang einer Entwicklung. Wir wollen uns für weitere Sterne qualifizieren, auch wenn das mit den aktuell fehlenden Eiskapazitäten in Stuttgart sehr schwer werden wird.“

Kinder und Jugendliche, die an Eishockey interessiert sind, haben ab September 2019 wieder die Möglichkeit, in den Sport einzusteigen. Dabei fangen Kinder von drei bis ca. sechs Jahren in der Laufschule an, bei der es spielerisch darum geht, die Grundlagen des Schlittschuhlaufens und des Eishockeysports zu erlernen. In den Altersklassen darüber bietet der SEC in jeder Altersklasse Mannschaften an. Weitere Informationen zur Nachwuchsarbeit können auf der Website des Vereins unter http://www.young-rebels.net/ gefunden werden.

Über den Stuttgarter Eishockey-Club e.V.

Der Stuttgarter Eishockey-Club e.V. wurde 1997 gegründet. Seine erste Mannschaft – die Stuttgart Rebels – spielt in der Regionalliga Süd-West. Im Nachwuchsbereich bietet der Stuttgarter Eishockey-Club in allen Altersklassen mindestens eine Mannschaft an; in manchen Altersklassen können sogar zwei Mannschaften zur Abdeckung unterschiedlicher Leistungsniveaus angeboten werden. Für den Einstieg gibt es eine Laufschule und das Programm Kindi-auf-Kufen, in dem Kindergartengruppen an das Schlittschuhlaufen herangeführt werden. Darüber hinaus wird mit der Hockey-Academy im Frühjahr und im Sommer ein professionelles Ausbildungscamp angeboten, das Kindern und Jugendlichen aller Vereine offensteht.

Über das Fünf-Sterne-Programm

Das Fünf-Sterne-Programm ist wichtiger Bestandteil des Sportkonzepts „Powerplay26“ des Deutschen-Eishockey-Bundes, mit dem das deutsche Eishockey bis 2026 wieder international konkurrenzfähig gemacht werden soll. In dem Nachwuchsprogramm werden in bis zu fünf Kategorien (Start, Grundlage/Aufbau, U17, U20, Umfeld) Sterne nach einem Kriterienkatalog vergeben. Neben allen 52 deutschen Vereinen der höchsten drei Spielklassen haben sich in der Saison 2018/2019 acht Nachwuchsvereine der niedrigeren Spielklassen für das Programm qualifiziert.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.