Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (MR) Nach dem 5:1 am Samstag in Köln konnten die Junghaie am Sonntag in der Rheinlandhaie nachlegen und ein 4:3 mit nach Hause... U20 DNL: Kölner Junghaie holen volle Punktzahl gegen KEV ’81
Luis Üffing prüft KEV-Goalie Jonas Natterer - © by Eh.-Mag. (DR)

Luis Üffing prüft KEV-Goalie Jonas Natterer – © by Eh.-Mag. (DR)

Krefeld. (MR) Nach dem 5:1 am Samstag in Köln konnten die Junghaie am Sonntag in der Rheinlandhaie nachlegen und ein 4:3 mit nach Hause nehmen.

Obwohl Krefelds U20 Team im Startabschnitt sehr konfus spielte und nur vier Schüsse auf das Tor der Gäste brachte, konnte man das torlose Unentschieden bis in die Pause retten. Großen Anteil hieran hatte Krefelds Schlussmann Jonas Natterer, der des öfteren retten musste. Auch im zweiten Durchgang änderte sich auf der Tafel lange nichts, doch jetzt hatten die Hausherren die ersten zwei, drei guten Möglichkeiten, was Rodion Pauels zu der Auszeit nach 22 Spielminuten bewog. Nach einer guten Chance des Kölner Hodi konnte Luknowsky auf der anderen Seite einen Rebound verwerten. Und nur gute drei Minuten später war er wieder zur Stelle, um im Powerplay und viel Verkehr vor dem Tor die Lücke zu finden. Damit stand es plötzlich 2:0 für den KEV!

Junghaie drehen in knapp vier Minuten das Spiel

Es war bereits die 35. Minute, als Köln in Überzahl zum ersten Torerfolg kam (Üffing), dem wenig später Aichinger den Ausgleich folgen ließ. Das Drittel war so gut wie beendet, aber es sollte nicht noch einmal unentschieden die Seiten gewechselt werden. Geub konnte die Scheibe aus dem rechten Bullykreis zwischen Goalieschulter und Torgestänge hindurch hämmern, sechs Sekunden vor der Sirene. Frisch gingen die Junghaie nach dem Pausentee zur Sache und schnürten die Gastgeber regelrecht ein. Sennhenn konnte dann auch für Köln auf 4:2 erhöhen. Strafzeiten hüben wie drüben ließen nochmals die Specialteams aktiv werden, doch es dauerte bis zur 59. Spielminute, dass noch einmal etwas Zählbares passierte: in Überzahl und mit dem sechsten Feldspieler brachte Prokurat den KEV nochmals heran, doch die verbleibenden 97 Sekunden reichten nicht mehr aus, zumal Krefeld auch noch eine Strafe bekam.
Damit stehen die Junghaie mit vier Siegen aus vier Spielen an der Tabellenspitze.

Die weiteren Ergebnisse des Wochenendes:
Div. I: Jung-Eisbären Regensburg – Jungadler Mannheim 0:3 / 1:2; Augsburger EV – Düsseldorfer EG 1:2 / 4:6; Eisbären Juniors Berlin – EV Landshut 3:2 SO / 0:2. Die anderen West-Clubs Iserlohner EC (Div. II) und EV Duisburg (Div. III) hatten an diesem Wochenende keine Spiele.

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.