Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bremerhaven. (CM) Die Fischtown Pinguins verlieren vor 4647 Zuschauern 2-4 (2-1,0-0,0-3) gegen den Tabellenzweiten aus Straubing. Guter Start der Hausherren Die Bremerhavener kamen gut... Unkonzentrierte Pinguins verlieren 2-4 gegen Straubing

Jeffrey Zatkoff – © Sportfoto-Sale (JB)

Bremerhaven. (CM) Die Fischtown Pinguins verlieren vor 4647 Zuschauern 2-4 (2-1,0-0,0-3) gegen den Tabellenzweiten aus Straubing.

Guter Start der Hausherren

Die Bremerhavener kamen gut ins Spiel und wirkten zielstrebig und bissig. Man hatte sich fest vorgenommen die Heimniederlage aus der letzten Woche vergessen zu machen. Quirk und Mauermann unterstrichen dieses Vorhaben mit den Treffern zum 1-0 und 2-0 , ehe Connolly einen Schuss von Acolatse zum 2-1 ins Tor abfälschte. Das war für die Gäste der Wendepunkt in der Partie.

Straubing besser, Bremerhaven weiter gut

Im Mitteldrittel war es dann ein Spiel auf Augenhöhe, da Straubing sich steigerte und Bremerhaven weiter vieles richtig machte. Einzig die Chancenverwertung ließ wieder mal zu wünschen übrig. Unkonzentriertheit beim Abschluss paarte sich mit einem starken Zatkoff im Tor der Tigers. Da aber auch die Bremerhavener Defensive sicher stand, fielen bis zur zweiten Pause keine Tore.

Torwart- und Wechselfehler kosten den Sieg

Ziegler sollte auf Seiten der Straubinger, mit tatkräftiger Hilfe der Pinguins, der Matchwinner werden. In der siebten Minute des Schlussdrittels ließ Pöpperle einen harmlosen Schuss direkt vor die Kelle von Ziegler abprallen. Knapp vier Minuten vor dem Ende entschlossen sich dann die Hausherren lieber zum Wechsel zu fahren, anstatt sich den angreifenden Straubingern entgegen zu stellen und wieder profitierte Ziegler von dem Fehler der Bremerhavener. Das ENG durch Williams, nach einem verlorenen Zweikampf an der eigenen blauen Linie, entschied dann endgültig die Partie.

Auf den Zweiten folgt der Spitzenreiter

Wenn am Sonntag in München etwas Zählbares mitgenommen werden soll, müssen die Seestädter in allen Mannschaftsteilen konzentrierter agieren.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.