Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ville Järveläinen kommt zu den Bayreuth Tigers Ville Järveläinen kommt zu den Bayreuth Tigers
Bayreuth. (PM Tigers) Der in Hämeenlinna geborene Finne trifft damit auf seine Landsleute Juuso Rajala und Trainer Petri Kujala. Der 25-Jährige durchlief den kompletten... Ville Järveläinen kommt zu den Bayreuth Tigers

Bayreuth. (PM Tigers) Der in Hämeenlinna geborene Finne trifft damit auf seine Landsleute Juuso Rajala und Trainer Petri Kujala.

Der 25-Jährige durchlief den kompletten Nachwuchsbereich bei seinem Heimatclub HPK und kam dort zu ersten Einsätzen in der Liiga. Dazu nahm er an der U18- und der U20-Weltmeisterschaft teil. Bereits mit 15 Jahren spielte er im U18-Team seines Clubs und zeigte dabei eine starke Punktausbeute. Nach einem kurzen Abstecher in die USA spielte der rechte Außenstürmer wieder in Finnland, wo er insgesamt auf 123 Spiele in der Liiga kommt. In der Mestis, der zweithöchsten Spielklasse, gelangen ihm 55 Scorerpunkte in 53 Spielen. In der Saison 2016/2017 stand er für die Heilbronner Falken auf dem Eis, wo er in 46 Spielen insgesamt 40 Punkte verbuchen konnte – in den vier Duellen mit den Tigers gelangen ihm vier Punkte. In der vergangenen Saison stellte er mit 31 Toren und 18 Vorlagen in 53 Spielen seine Torgefahr in Dänemark unter Beweis.

„Ville hat seine Stärken im 1 gegen 1, er ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und dazu technisch stark. Ich habe ihn schon in Heilbronn beobachtet. Jetzt ist er zwei Jahre älter und bringt entsprechend mehr Erfahrung mit. Wir wollen ihm hier in Bayreuth ein Umfeld schaffen, in dem er seine Stärken voll ausspielen kann“, ordnet Petri Kujala die Besetzung der vierten und letzten Kontingentstelle ein.

Zwischen zwei schweißtreibenden Trainingseinheiten stand uns Ville für ein erstes Interview zur Verfügung.

Ville, wir haben dich mitten im Training „erwischt“. Was steht aktuell auf dem Plan?
V. Järveläinen: Aktuell trainiere ich nach einem Programm, dass ich jeden Sommer abspule. Dazu gehören verschiedene Elemente wie Fitness und Aerobic, aber auch viele andere Spiele (Tennis, Badminton, Floorball, Golf). Seit letzter Woche stehe ich auch wieder auf dem Eis.

Du kennst die DEL2 bereits. Wie schätzt du die Liga ein?
V. Järveläinen: Ich habe 2016/17 in Heilbronn gespielt und die Liga hat mir gut gefallen. Es war immer sehr unangenehm, in Bayreuth zu spielen. Und ich glaube, dass wir es auch dieses Jahr den Gegnern wieder schwermachen werden.

Was weißt du schon über deine neuen Teamkollegen?
V. Järveläinen: Es sind ja noch ein paar Spieler da, die ich als Gegner kennenlernen durfte, da freue ich mich jetzt drauf, gemeinsam mit ihnen zu spielen. Mit Henry Martens habe ich schon in Heilbronn zusammengespielt. Mit Juuso (Rajala) habe ich schon telefoniert und wir freuen uns beide schon sehr, nach Bayreuth zu kommen. Wir haben in unserer Karriere schon oft gegeneinander gespielt und kennen uns daher schon ganz gut.

Welche Ziele hast du dir gesetzt?
V. Järveläinen: Ich will in Bayreuth den nächsten Schritt in meiner Karriere machen. Ich hatte eine gute Saison und das war ein großer Schritt nach vorne. Ich bin jetzt ein vielseitigerer Spieler als bei meiner ersten Saison in Deutschland. Diese Entwicklung will ich nun fortsetzen. Natürlich will ich alles tun, um dem Team so gut wie möglich zu helfen, damit wir unsere Ziele gemeinsam erreichen.
Ville, vielen Dank für das Interview. Wir freuen uns auf deine Ankunft in Bayreuth!

Kader 2018/2019

Trainer: Petri Kujala Tor: Brett Jaeger, Timo Herden Abwehr: Felix Linden, Jozef Potac, Simon Mayr, Martin Heider, Marvin Walz, Gustav Veisert, Henry Martens, Noah Nijenhuis Sturm: Michal Bartosch, Arnoldas Bosas, Tim Richter, Ivan Kolozvary, Mark Heatley, Sebastian Busch, Kevin Kunz, Benjamin Kronawitter, Timo Gams, Tobias Kirchhofer, Juuso Rajala, Ville Järveläinen

Foto: Trainer Petri Kujala – © by Eh.-Mag. (DR)

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.