Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wälder können VEU nicht zum Stolpern bringen Wälder können VEU nicht zum Stolpern bringen
Dornbirn. (PM ECB) Trotz guter Leistung muss sich der EC Bregenzerwald auch im zweiten Derby gegen die VEU Feldkirch geschlagen geben. Bis zur Halbzeit... Wälder können VEU nicht zum Stolpern bringen

Dornbirn. (PM ECB) Trotz guter Leistung muss sich der EC Bregenzerwald auch im zweiten Derby gegen die VEU Feldkirch geschlagen geben. Bis zur Halbzeit des Spiels lagen die Juurikkala Schützling mit 1:0 in Front, doch die Montfortstädter drehten den Spieß um und verließen mit 1:5 das Messestadion.

Rasant begann am Samstagabend das Ländlederby zwischen dem EC Bregenzerwald und der VEU Feldkirch. Bereits in der zweiten Minute fand sich Gehringer alleine vor dem Kasten von Felix Beck wieder. Die Gäste hatten auch anschließend ein kleines Chancenplus, doch dies änderte sich mit dem zweiten Saisontreffer von Christian Ban schlagartig. Sein Schuss aus einem unmöglichen Winkel traf den Schlittschuh von Caffi und wurde von dort entscheidend ins VEU Gehäuse abgelenkt, was der Videobeweis im Anschluss bestätigte. (5.) Die Wälder konnten sich nun vermehrt ins Verteidigungsdrittel der Gäste festsetzen. Dylan Stanley meldete die Montfortstädter in der 12. Minute zurück und konnte in allerletzter Sekunde nur von Felix Beck gestoppt werden. Auf der anderen Seite vergab der Wälder Kapitän eine Riesenchance nach einem Zuckerpass von Panu Hyyppä. (15.)

Am Anfang des zweiten Abschnittes hatte die VEU eine lange Unterzahlsituation zu überstehen, nachdem Stanley vor der Eisreinigung seinen Stock in das Gesicht von Wälderimport Linke rammte. Auch die Grün-Weiß-Schwarzen kamen nach einem harten Check von Bernhard Fechtig in den Genuss einer vierminütigen Strafe. Die Feldkircher #51 vergab in diesem Zeitraum mit einem satten Lattenschuss die beste Chance. Der Ausgleich war dann ein Geschenk. Wieder Überzahl der Montfortstädter und Fekete ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen. (35.) Gehringer nutzte gut zwei Minuten später den neuen Schwung für die erstmalige Führung der Feldkircher. Mit dem knappen Zwischenstand von 1:2 ging es damit in die letzte Pause.

Auch im letzten Abschnitt ging es hin und her. Die Wälder warfen alles nach vorne und die Sturmreihe Soudek, Stanley und Jennes produzierte immer wieder Hochkaräter. Der dritte und vierte Treffer entstanden dann aber durch die Arbeit von Smail Samardzic. Erst verschaffte er Soudek mit seinen Schauspielqualitäten Platz im Powerplay, (50.) dann fand er selbst eine Lücke über den Schultern von Felix Beck. (52.) Markus Juurikkala zog sein Time Out früh und nahm Beck vom Eis, doch das zusätzliche Risiko brachte nur der VEU einen zusätzlichen Treffer ein, Schütze war Puschnik. (58.) „Wir haben im ersten Drittel gut gespielt, hätten aber mehr Chancen ummünzen müssen.“, meinte Markus Juurikkala. „Wir haben kleine Fehler gemacht, die schlussendlich der Unterschied waren. Feldkirch hat einfach jede sich bietende Gelegenheit genützt.“

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.