Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wer ist der größte Favorit bei der WM 2019? Wer ist der größte Favorit bei der WM 2019?
  Im Mai 2019 findet die 83. Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei statt, wo bereits die WM 2011 ausgetragen wurde. Im Vorfeld ist es besonders interessant, einen... Wer ist der größte Favorit bei der WM 2019?

 

Im Mai 2019 findet die 83. Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei statt, wo bereits die WM 2011 ausgetragen wurde. Im Vorfeld ist es besonders interessant, einen Blick darauf zu werfen, welche Nationalmannschaft die besten Chancen auf den Titel haben wird. Weit oben in der Favoritenliste befinden sich namhafte Mannschaften aus Kanada und Schweden. Doch den absoluten Topfavoriten zu bestimmen, ist komplexer als man denken würde.

© by Eh.-Mag. (DR)

 

Die Sowjetunion und Kanada galten traditionell als die absoluten Schwergewichte im Eishockey. Die ehemalige UdSSR schaffte es insgesamt 22 Mal Weltmeister zu werden, nach der Wende gewann Russland fünf Titel. Der letzte russische Sieg war dabei im Jahr 2014 und man fragt sich, wann die Russen wohl den nächsten Titel erobern werden. Immerhin erreichte man 2015 Silber und 2016 und 2017 Bronze. Den Russen fehlte in den letzten Jahren allerdings der letzte Schliff, um eine generell gute Leistung auch bis zum Titel durchtragen zu können, wie das Halbfinalspiel 2017 gegen Kanada zeigte. Doch auch die große Konkurrenz aus Kanada feierte ihren letzten Sieg 2016 und schaffte es bei der WM 2018 nicht einmal aufs Podium. Im ewigen Medaillenspiegel stehen die Kanadier mit 26 Goldmedaillen ganz knapp hinter Russland. Doch die historische Leistung alleine ist nicht ausreichend, um die Chancen der Mannschaften bestimmen zu können. Beispiel Schweden: Die Mannschaft gewann insgesamt 11 Goldmedaillen und liegt damit recht weit hinter den beiden großen Eishockey-Nationen, konnte jedoch in den letzten zwei Weltmeisterschaften (2017 und 2018) jeweils den Titel erobern und ist aktuell in bester Form. Um den Überblick nicht zu verlieren, lohnt sich dabei ein Blick auf die statistischen Wahrscheinlichkeitsberechnungen und darauffolgenden Chancen der Teams. Buchmacher listen Kanada derzeit mit einer Quote von 3,00 als den Favoriten der WM 2019 (Stand 14. Januar 2019).  Gefolgt wird dieses Team von Schweden mit Quoten von 4,00 und Russland mit 4,50. Mit etwas Abstand liegt Finnland auf dem vierten Platz und wird mit eine Quote von 7,50 gelistet.

 

Schweiz-Slowakei – © by Eh-Mag. (DR)

Der zweimalige Weltmeister Finnland gilt schon lange als Geheimfavorit und konnte 2014 und 2016 Vizeweltmeister werden; der letzte Titelgewinn gelang 2011. Doch auch diese großen Mannschaften den Eishockey dominieren, gibt es immer wieder Überraschungssieger. So schaffte es die deutsche Nationalmannschaft bei der vergangenen WM 2018 unerwarteterweise einen Sieg gegen Finnland einzufahren. Es handelte sich dabei um den ersten Sieg gegen die Finnen seit 25 Jahren. Es rechnete auch vermutliche niemand mit diesem Spielergebnis, zumal die Finnen eine starke WM spielten und auch als Gruppensieger ins Achtelfinale einzogen. 2018 konnte die Schweiz ebenfalls für Erstaunen sorgen, als sie Kanada im Halbfinale besiegten und erst im Finale an Schweden scheiterten. Diese Ausreißer muss man durchaus im Hinterkopf behalten, wenn man die Chancen der Nationalmannschaften einschätzt. Wieder mit dabei in der Topdivision sind Aufsteiger Italien und Großbritannien, deren Chancen momentan sehr gering eingeschätzt werden. Auf Deutschland wartet ebenfalls eine große Aufgabe, da Finnland, die USA, und Kanada in der Gruppe vertreten sind. Wird es Deutschland gelingen, abermals für eine Überraschung zu sorgen, wie im Spiel gegen Finnland 2018?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.