Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Salzburg (AR). Die Bullen aus Salzburg empfingen am dritten Master Round-Spieltag vor heimischer Kulisse die Black Wings aus Linz. 157 Sekunden... EBEL, Master Round 3. Spieltag: Im Salzburger Volksgarten sahen die Fans Tore wie am Fließband

Erste BanK Eishockey Liga EBEL

Salzburg (AR). Die Bullen aus Salzburg empfingen am dritten Master Round-Spieltag vor heimischer Kulisse die Black Wings aus Linz. 157 Sekunden waren gespielt, und schon konnten die Gastgeber das erste Mal jubeln; Harris trug sich in die Torschützenliste ein.

Fast vier Minuten waren um, als die Gäste durch Lukas den 1:1-Ausgleichstreffer erzielten. Dann zogen die Salzburger durch Tore von

Trattnig und Stajnoch auf 3:1 davon, doch 34 Sekunden später markierte Locke den 2:3-Anschlusstreffer für die Akteure aus Oberösterreich.

Im zweiten Abschnitt bot sich den 2.800 Fans das gleiche Bild. Raymond und abermals Harris ließen die Mozartstädter auf 5:2 davonziehen, aber ein Doppelpack von Spannring bot für Spannung. So stand es nach gut 33 Minuten 5:4. Herburger und Duncan zeigten ein gutes Spiel und erzielten für die entfesselt und frech agierenden Hausherren noch vor dem Ende der zweiten 20 Minuten das 6:4 und das 7:4.

Im Schlussdrittel waren 105 Sekunden gespielt, als Broda das 5:7 aus der Sicht der Stahlstädter erzielte. Damit verschossen sie ihr Pulver, denn die Bullen kamen durch Heinrich und Harris zu zwei weiteren Toren, sodass am Ende der 9:5-Sieg für Salzburg feststand.

Die weiteren Spiele im Überblick:
Vienna Capitals – Klagenfurter AC 4:1
HC Innsbruck Haie – Medvescak Zagreb 3:5

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.