Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Eishockey gehört zu den schnellsten und härtesten Mannschafts-Sportarten der Welt, denn wenn der Puck mit einer Geschwindigkeit von bis zu 190... Eishockey Sportwetten werden immer beliebter

© by Eh.-Mag. (DR)

Eishockey gehört zu den schnellsten und härtesten Mannschafts-Sportarten der Welt, denn wenn der Puck mit einer Geschwindigkeit von bis zu 190 km/h über das Eis fliegt, kann es durchaus auch einmal körperbetont zur Sache gehen.

Das der Eishockey Sport immer beliebter wird, liegt an sehr vielen Faktoren, so kommt es in kaum einer anderen Teamsportart zu Schlägereien, die von Schiedsrichtern kurzzeitig geduldet werden. Auch die Schnelligkeit und daraus resultierende Unberechenbarkeit eines Spiels ist einer der Faktoren, warum es immer mehr Menschen aus der ganzen Welt in ein Eishockey-Stadion zieht oder man sich die Spiele vorm TV anschaut. Auch viele Tipper sind auf den schnellen Sport aufmerksam geworden und platzieren Wetten auf diesen. Bei Buchmachern erhält man die Chance, mit seinem Fachwissen Geld zu gewinnen. Einen Wettanbieter-Test und andere Informationen finden Interessenten auf Livewetten.net.

 

Auch Sportwetten auf Eishockey werden immer beliebter und öfter gesetzt

Vor allem in Amerika gehört die National Hockey League zu einem der großen Events und ist bei weitem beliebter als der dortige Fußballsport. Geschlagen geben muss sich der Teamsport jedoch vom American Football geben, nichts ist den Amerikaner im Sportgeschäft wichtiger als der Superbowl. In Deutschland steht Eishockey ebenfalls nicht an erster Stelle, viel zu intensiv wird der Fußball von den meisten deutschen als Sportart Nr.1 betrachtet und hat auch deshalb einen Anteil von über 50% im Bereich der Sportwetten. Selbst bei einer Eishockeywelt- oder Europameisterschaft schaffen es die Zuschauerzahlen nicht ansatzweise an den Volkssport Nummer 1 heran. Schätzungsweise über 2 Millionen Zuschauer schauten sich zwar, dass Aus der deutschen Eishockeymannschaft bei der Heim-Weltmeisterschaft gegen Kanada an, doch im Vergleich zu einer Fußballweltmeisterschaft oder dem Super-Bowl ist dies leider ein ganz geringer Anteil.

 

Ein Vergleich fällt schwer einschätzbar aus

Nimmt man sich beispielsweise einmal die Zuschauerzahlen des Eishockeys in Amerika vor, fällt einem hier bereits auf, dass Eishockeyspiele auch hier dem Football klar unterlegen sind. Die Dallas Cowboys, dass wertvollste NFL-Team hat einen Zuschauerschnitt von über 90.000 Besuchern im Stadion, während die NHL mit 20.000 Zuschauern im Spiel durchschnittlich deutlich darunterliegt. Natürlich mag dies auch an den Stadien-Kapazitäten liegen, aber auch im Einschaltquoten-Bereich verliert der Puck-Sport deutlich.

In Deutschland ist dies ganz ähnlich, während hier der höchste Durchschnitt der Zuschauer in einem Stadion bei Borussia Dortmund gemessen wird, liegt das erste Eishockey-Team auf Platz 33 deutschlandweit. Dass am stärksten besuchte Eishockey Spiel waren die DEL Winter Games mit über 51.000 Zuschauern in Düsseldorf. Insgesamt kamen jedoch in der abgelaufenen DEL Saison, welche mit 364 Spielen lockte nur 2,34 Millionen Zuschauer, was einem Schnitt von 6.419 Besucher pro Spiel bedeutet.

 

Das Wettvolumen des Eishockeys steigt dennoch immer weiter an

Eine genaue Zahl können wir hier leider nicht liefern, da aber der Fußball in Deutschland bereits über 70% des Wettvolumens stellt, ist der Teamsport Eishockey auch hier deutlich dahinter. Zudem kommen Sportarten wie Tennis, Football, eSport und Basketball hinzu, welche auch einen deutlichen Anteil der restlichen 30% beansprucht.

Auf Nachfrage bei den bekanntesten Buchmachern, nach einem Prozentsatz der Eishockey-Wetten bekamen wir leider keine Antwort und können somit nur schätzen, wie hoch sich der Wetteinsatz auf das gesamte Volumen der Sportwetten beträgt.

So lag in Deutschland das Wettvolumen bei 4,5 Milliarden Euro im Jahre 2014. Rechnet man den Schwarzmarkt hinzu kommt man auf einen Gesamteinsatz von 6,8 Milliarden Euro in diesem Jahr. Während Fußball in diesem Jahr auch eine Weltmeisterschaft zu bieten hatte, belief sich der Einsatz des Gesamtvolumens auf ca. 80-85 %.

Die restlichen 20-15 % des deutschen Marktes teilten sich schätzungsweise wie folgt auf:

  • Tennis-Sportwetten 6 %
  • Eishockey-Sportwetten 5 %
  • American Football und Baseball 4 %
  • Handball-Sportwetten 3 %
  • eSport, Dart, Boxen und Motorsport 2 %

 

In den Folgejahren wurde der Eishockeysport beliebter in Sachen Sportwetten

Einer dieser Gründe ist die Heim-Weltmeisterschaft die dieses Jahr in den deutschen Städten ausgetragen wurde. Auch der Fakt, dass immer mehr deutsche Spieler den Sprung in die National Hockey League in den USA gelingt, lässt ein Augenmerk auf den Eishockeysport fallen. Generell verteilt sich das Volumen nun deutlich anders als noch in den Folgejahren, wobei Fußball immer noch mit einer deutlichen Mehrheit getippt wird. Auch Tennis erlangt immer mehr an Ansehen, da deutsche Profis sich bei internationalen Grand-Slams immer besser schlagen und diese auch gewinnen können.

 

Champions League Hockey trägt ein Erfolg der steigenden Wetteinsätze bei

Die CHL ist eine europäischer Ligen-Übergreifender Wettkampf in dem sich die besten Teams aus Europa gegeneinander messen. Zwar belegen die deutschen Top-Teams hier zumeist enttäuschende Ergebnisse gegen die Konkurrenten aus Europa ab, dennoch steht der Eishockeysport hierdurch bei Tippern öfter im Fokus und erhält Wetteinsätze, die dazu beitragen, dass der Puck-Sport immer weiter im Ranking nach oben klettert und sogar dem Fußball einige Prozent abluchsen kann.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.