Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel beim EC Bad Nauheim mit 3:4 (1:0; 1:1; 1:2; 0:1) verloren. Vor... Eislöwen unterliegen in der Verlängerung
Franz Steer

Franz Steer – © by Eh.-Mag. (SD)

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel beim EC Bad Nauheim mit 3:4 (1:0; 1:1; 1:2; 0:1) verloren.

Vor 1822 Zuschauern brachte Timo Walther den Gast in der neunten Minute in Führung. Noureddine Bettahar konnte für Bad Nauheim im zweiten Abschnitt ausgleichen (24.), doch Martin Davidek brachte Dresden wieder in Front (27.). Im Schlussdrittel nutzte Cody Sylvester zunächst eine Überzahlsituation (41.). Ein weiteres Mal im Powerplay brachte Marcel Brandt Bad Nauheim in Führung (44.). Die Eislöwen kämpften sich aber erneut zurück und glichen durch Alexander Höller aus (48.). In der Verlängerung schlug erneut Brandt zu und erzielte den Siegtreffer für Bad Nauheim.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Wir haben sehr gut angefangen, uns besonders läuferisch gut präsentiert. Grundsätzlich bin ich mit unserem Auftritt zufrieden. Bei den zwei Unterzahltoren haben wir uns aber leider sehr schlecht verhalten. Gegen Ende hin konnten wir noch die eine oder andere sehr gute Chance verzeichnen, diese aber leider nicht für uns nutzen.“

Das nächste DEL2-Punktspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 11. Februar um 17 Uhr.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.