Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sotschi. (PM)  Die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) hat ihr letztes Spiel bei den Olympischen Spielen in Sotschi gegen Japan...
Bundestrainer Peter Kathan und Torfrau Viona Harrer - © by Eishockey-Magazin (NE)

Bundestrainer Peter Kathan und Torfrau Viona Harrer – © by Eishockey-Magazin (NE)

Sotschi. (PM)  Die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) hat ihr letztes Spiel bei den Olympischen Spielen in Sotschi gegen Japan mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) gewonnen und belegt somit Platz 7 in der Endabrechnung. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, dass sie die Relegationsrunde unbedingt vermeiden wollen. Doch Deutschland erwischte den besseren Start und Susi Götz brachte die DEB-Auswahl mit in Überzahl mit einem Schlagschuss von der blauen Linie in Führung (10. Minute). Nur vier Minuten später erzielte Hanae Kubo den Ausgleich für Japan. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten blieb es zur ersten Pause beim Unentschieden.

 

Das erste Power Play im zweiten Abschnitt nutze Julia Zorn zur 2:1-Führung für die deutsche Mannschaft (25.), ebenfalls per Schlagschuss von der blauen Linie. Die Asiatinnen waren besser im Spiel als noch vor einigen Tagen und machten immer wieder Druck auf das deutsche Tor, doch die glänzend aufgelegte Viona Harrer konnte entschärfen. Besser machte es das Team von Bundestrainer Peter Kathan. Sara Sailer schob einen Abpraller an Nana Fujimoto vorbei ins japanische Tor und erhöhte den Vorsprung auf 3:1 (36.).

 

Doch nach dem frühen Anschlusstreffer der Japanerinnen im letzten Drittel, entwickelte sich das Spiel zu einer reinen Nerven- und Abwehrschlacht. Deutschland brachte den knappen 3:2 Vorsprung über die Zeit und belegt nun Platz 7 in der Endtabelle.

 

 

Peter Kathan (Bundestrainer Frauen): „ Wir sind jetzt sehr glücklich. Das war eine knappe Geschichte. Wir haben gut gekämpft, aber Japan war auch knapp dran. Viona hat sehr gut gehalten. Am Ende war es eine Abwehrschlacht. Das Minimalziel Klassenerhalt ist geschafft, jetzt müssen wir nach vorne schauen.“

 

 

Statistik:

 

Deutschland – Japan 3:2 (1:1, 2:0, 0:1)

 

Tore:

09:18 1-0 PP1 GER 12. GOTZ Susann
25. BUSCH Franziska
14. JANZEN Jacqueline
24:30 2-1 PP1 GER 8. ZORN Julia
25. BUSCH Franziska
12. GOTZ Susann
35:49 3-1 EQ GER 17. SEILER Sara
24. SCHUSTER Lisa Christine
3. KRATZER Sophie

 

Strafminuten:

Deutschland: 8

Japan: 12

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.