Stefan Wagner sagt leise Servus

Februar 11, 2013   ·   0 Comments

Stefan Wagner (links) verlässt die Wild Wings mit Ziel Salzburg - © by Eishockey-Magazin (RA)

Stefan Wagner (links) verlässt die Wild Wings mit Ziel Salzburg – © by Eishockey-Magazin (RA)

Schwenningen. (PM) Manager Stefan Wagner wechselt in die Organisation von Red Bull Salzburg. Der 39-Jährige hat daher seinen noch bis nächste Saison laufenden Vertrag bei den Wild Wings aufgelöst. «Stefan Wagner ist bereits vor einiger Zeit an uns herangetreten und hat uns über sein Angebot von Red Bull informiert. Wir haben in den letzten vier Jahren sehr gut und erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet und wollten ihm deshalb keine Steine in den Weg legen. In den vergangenen Wochen haben wir eine für beide Seiten gute Lösung erarbeitet.», so die geschäftsführenden Gesellschafter der Schwenninger Wild Wings Thomas Burger und Michael Werner.

Stefan Wagner tritt zwar seine neue Stelle in Salzburg ab kommender Woche an, er wird den Wild Wings aber weiter beratend zur Seite stehen und bis Saisonende seine Aufgaben als Manager erfüllen. «Aufgrund der gefunden Lösung besteht für die laufende Saison kein akuter Handlungsbedarf», so die beiden geschäftsführenden Gesellschafter weiter. «Wir werden uns demnach in aller Ruhe mit der Nachfolgeregelung auseinandersetzen können.»

Manager Stefan Wagner: «Die Entscheidung ist mir wahrlich nicht leicht gefallen, da ich hier in Schwenningen vieles mit auf den Weg gebracht und mich sehr wohl gefühlt habe. Natürlich ist ein Wechsel während der Saison nicht ganz leicht, umso mehr freut es mich, dass wir hier gemeinsam einen Weg gefunden haben. Ich werde weiterhin in regelmäßigen Abständen in Schwenningen sein. Ich danke natürlich den Gesellschaftern der Wild Wings, dass ich diese berufliche Chance trotz laufendem Vertrag wahrnehmen kann.»

Stefan Wagner kam zur Saison 2009 nach Schwenningen und erreichte mit den Wild Wings zweimal in Folge das Finale der Play-offs, in der letzten Saison zogen die Wild Wings mit ihm ins Halbfinale ein.

By Redaktion


Kommentare unserer Leser (0)





Bitte bedenken Sie: Ihr Kommentar wird moderiert. Dadurch kann es zu Verzoegerungen bei der Veroeffentlichung kommen. Es gibt keine Notwendigkeit, Ihren Kommentar erneut zu senden..

DEL2 Ergebnisse

4 - 3
DEL2
Saison 14/15

Fischtown Pinguins vs Heilbronner Falken

5 - 2
DEL2
Saison 14/15

Eispiraten Crimmitschau vs Dresdner Eislöwen

2 - 5
DEL2
Saison 14/15

EC Bad Nauheim vs Lausitzer Füchse

3 - 7
DEL2
Saison 14/15

Löwen Frankfurt vs Ravensburg Towerstars

7 - 1
DEL2
Saison 14/15

Kassel Huskies vs Starbulls Rosenheim

5 - 6
DEL2
Saison 14/15

EV Landshut vs Bietigheim Steelers

3 - 4
DEL2
Saison 14/15

SC Riessersee vs ESV Kaufbeuren

Alle Begegnungen ansehen

DEL2 Tabelle

DEL2 TABELLE

Pos.MannschaftSpielePunkteDiff
1215143
2203811
3213620
421350
5213316
621322
Vollständige Tabelle ansehen

Eishockey-Magazin Ticker

Teddy-Bear-Toss beim Spiel NEV-EVD (c) by Eishockey-Magazin (DR)

Neusser EV hat gegen Füchse Duisburg nichts zu melden

Michaela-Ross

Neuss. (MR) Einzig der Teddy-Bear-Toss war erfolgreich, als der Tabellenführer EV Duisburg beim Neusser EV vorspielte – die Füchse spielten ein recht lockeres 10:2 nach Hause, Fröhlich und Orendorz trafen doppelt. Allerdings hatte man sich mehr Zuschauer erhofft. Neuss musste erneut auf verletzte Leistungsträger und Führungsspieler wie Mike Köhler und Holger Schrills ...

Adler verlieren Spiel und Tabellenführung

Gernot-Kirch

Mannheim(GK). Die Mannheimer Adler haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitagabend gegen die Wolfsburg Grizzlys mit 3:4 (1:1/2:1/0:1/0:1) Toren nach Verlängerung verloren. Es war die erwartet unangenehme Begegnung für die Adler, denn Wolfsburg liegt den Mannheimern einfach nicht, so auch am Freitagabend. Die Grizzlys störten früh mit ihrem Forechecking und ...

Logo der Kassel Huskies

Huskies siegen deutlich gegen Rosenheim

Susanne-Christ

Kassel. (SC) Wieder erwies sich das Kassler Eis als kein gutes für die Gäste aus Rosenheim. Nachdem sie schon im ersten Saisonspiel in Kassel sieben Gegentore kassierten, erwiesen sich auch dieses mal die Huskies als zu starker Gegner für die Starbulls. Im ersten Drittel überstanden die Huskies zwei Unterzahlsituationen unbeschadet und schossen ...

Andre Rankel - © by Eishockey-Magazin (EF)

Eisbären mussten gegen Pinguine zweimal nachsitzen

Redaktion

Berlin. (WL) Die Stürmer André Rankel und Matt Foy standen am Freitag gegen den Tabellensechsten Krefeld Pinguine wieder im Aufgebot der Eisbären Berlin. „Wir haben jetzt erstmals seit langer Zeit vier gleich starke Reihen zur Verfügung“, sagte Cheftrainer Jeff Tomlinson vor dem Spiel. Über 11.000 Zuschauer wollten das Spiel in der Halle ...

Eishockey @ Social Networks