Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Méribel / Courchevel. (MR) Gegen Aufsteiger Ungarn gelangen dem Deutschen Team 7 Tore, eine Seltenheit Deutscher Nationalmannschaften! Dabei begann das Spiel... U20 WM Div. 1 Gr.  A: Eindrucksvolles 7:2 für das DEB-Team – Show Down am Samstag
Auch Dani Bindels traf gegen Ungarn - © by EH-Mag. (DR)

Auch Dani Bindels traf gegen Ungarn – © by EH-Mag. (DR)

Méribel / Courchevel. (MR) Gegen Aufsteiger Ungarn gelangen dem Deutschen Team 7 Tore, eine Seltenheit Deutscher Nationalmannschaften!

Dabei begann das Spiel sehr verhalten, die Ungarn spielten frech auf und hatten zunächst mehr vom Spiel. Nach einem nicht genutzten Powerplay war es Leon Gawanke, der Deutschland auf die Tafel brachte. Doch noch immer konnte sich Mirko Pantkowski im Tor nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Das blieb auch im mittleren Durchgang so, und früh nutzte Ungarns Kapitän Barnabas Majoross die optische Überlegenheit zum Ausgleich. Und weiterhin kamen die Ungarn öfter durch, als dem DEB-Coach lieb sein konnte. Zur Spielmitte endlich konnte ein Powerplay gewinnbringend genutzt werden. Nach einem weiteren Treffer ging es mit 3:1 in die Pause. Der sehr frühe Treffer im Schlussabschnitt durch Kapitän Tobias Eder gab soviel Auftrieb, dass jetzt nur noch Deutschland spielte: hatten sie in den ersten beiden Abschnitten 17 Male auf das Tor geschossen, brachten sie jetzt fast dieselbe Anzahl nochmals auf den Kasten der Magyaren. Nochmals Busch in Überzahl, Bindels und Walther hießen die Torschützen, die – bei einem Gegentreffer – schließlich das Ergebnis auf ein beeindruckendes 7:2 hochschraubten.

Ist Kasachstan auf Aufstiegskurs?

Abends spielte Kasachstan gegen Österreich. Das wurde eine enge Kiste, aber trotz sehr früher Führung Österreichs reichte es auch diesmal nicht für Punkte. Das ÖEHV-Team kam zwar zu Beginn des mittleren Abschnittes nochmals auf 2:3 heran, aber das war das Ende aller Herrlichkeit: es sollte dies bereits der Endstand sein!

Extrem „plötzlicher Tod“

Da dieser vierte Spieltag wieder auf zwei Tage geteilt war, gab es am Vortag bereits in Méribel die Partie Frankreich – Lettland. Das Spiel bestand über 40 Minuten nur aus Strafzeiten: kaum dass eine Mannschaft wieder komplett war, wanderte der nächste Spieler auf die Strafbank. Das änderte sich erst im Schlussabschnitt – da gab es je eine 10er und nur eine kleine Strafe, also Überzahl. Tore resultierten daraus allerdings auch nicht, sodass es eine dritte Pause gab. Die Eisaufbereitung hätte man sich schenken können, denn der erste Angriff saß. Bullygewinn Lettland – Scheibe an die Blaue – Deniss Smirnovs stürmt vorneweg – und ab in den rechten oberen Knick, 1:0 Lettland: das ganze hatte nur 6 Sekunden gedauert.

Show Down am letzten Spieltag

Damit fallen alle Entscheidungen erst am letzten Spieltag, der so zum echten Endspieltag wird. Deutschland kämpft gegen Lettland, und beide benötigen mindestens den Sieg, besser noch alle drei Punkte. Im Fernduell geht es vor allem aber gegen die aktuell erstplatzierten Kasachen, die gegen Frankreich spielen. Die Franzosen haben mit dem Aufstieg nach zwei Niederlagen nichts mehr zu tun. Abends geht es für Österreich und Ungarn um oder besser gegen den Abstieg. Um diesen zu vermeiden, muss Österreich unbedingt gewinnen.

Übrigens…

Parallel lief auch die U20 WM der Div.1 B (in Bled / Slowenien), und dort wurde soeben in einem Herzschlag-Finale der Aufsteiger ermittelt: Im letzten Spiel trafen hier die punktgleichen Norweger und Polen auf einander. Das Spiel ging ins Penaltyschießen, und hier hatte Norwegen mit zwei (zu Null) Treffern die Nase vorn. Damit hat Norwegen den direkten Wiederaufstieg in die Div.1 A geschafft.

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.