Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM Capitals) Nach dem 2:1-Sieg im ersten Saisontest auswärts bei MAC Budapest stehen für die Vienna Capitals morgen und übermorgen... Vienna Capitals bereit für Test-Doppel gegen Lyon und Stavanger
Vienna Capitals

Jubel bei den Capitals – © by MAC Photo_3

Wien. (PM Capitals) Nach dem 2:1-Sieg im ersten Saisontest auswärts bei MAC Budapest stehen für die Vienna Capitals morgen und übermorgen die nächsten beiden Standortbestimmungen auf dem Terminkalender. Morgen Donnerstag (Face-Off: 16:00 Uhr) trifft der regierende Champion der Erste Bank Eishockey Liga in Maribor auf Lyon Hockey Club. Am Freitag (Face-Off: 16:00 Uhr) folgt dann das bereits traditionelle Duell mit den Stavanger Oilers.

Nach der Rückkehr aus Budapest am Samstag standen für die Vienna Capitals – bis auf Sonntag – tägliche Trainingseinheiten, sowohl im Kraftraum als auch auf dem Eis, auf dem Programm. Nur Neo-Captain Andreas Nödl, Rafael Rotter, Taylor Vause, Riley Holzapfel und Goalie Jean-Philippe Lamoureux versäumten am Montag eine Einheit aufgrund des EBELMediaday in Salzburg. Die Erkenntnisse vom verdienten 2:1-Sieg im Testauftakt gegen MAC Budapest wurden in den intensiven Trainingseinheiten aufgearbeitet. „Mit dem erfolgreichen Testspielstart haben wir uns natürlich Selbstvertrauen geholt. Wir wissen aber auch, dass es einiges zu verbessern gibt. Deshalb haben wir an Punkten wie der Chancenverwertung in den letzten Tagen gefeilt. Ich bin optimistisch, dass meine Jungs die besprochenen Details in den beiden Aufeinandertreffen mit Lyon und Stavanger erfolgreich umsetzen werden“, so Head-Coach Serge Aubin.

Mit Lyon Hockey Club wartet morgen (Face-Off: 16:00 Uhr, Maribor) auf die Vienna Capitals jedenfalls ein harter Gegner. Der französische Erstligist musste sich in der Vorbereitung dem EC VSV zwar mit 2:4 geschlagen geben. Im zweiten Test gegen den EC KAC konnten die Löwen die Rotjacken allerdings mit 4:3 niederringen. „Teams aus Frankreich sind immer unangenehm. Das haben wir schon im Vorjahr zu spüren bekommen, als wir gegen GAP erst im Penaltyschießen gewonnen haben. Wir müssen unser Spiel durchziehen, konzentriert ans Werk gehen und unsere Chancen verwerten“, gibt Caps-Captain Andreas Nödl die Marschroute vor.

Übersicht Caps-Termine bis zum EBEL-Saisonstart:

17.8.2017 Vienna Capitals – Lyon Hockey Club 16:00 Maribor

18.8.2017 Vienna Capitals – Stavanger Oilers 16:00 Maribor

25.8.2017 CHL: Neman Grodno – Vienna Capitals 18:00* Grodno

27.8.2017 CHL: JYP Jyväskylä – Vienna Capitals 18:00* Jyväskylä

31.8.2017 CHL: Vienna Capitals – JYP Jyväskylä 19:30 Albert-Schultz-Halle

02.09.2017 CHL: Vienna Capitals – Neman Grodno 19:30 Albert-Schultz-Halle

08.09.2017 EBEL: Fehervar AV19 – Vienna Capitals 18:45 Székesfehérvár

10.09.2017 EBEL: Vienna Capitals – EC KAC 17:45 Albert-Schultz-Halle * österr. Zeit

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.