Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lindau. (PM Islanders) Mit dem Kanadier Robert „Bobby“ Chaumont präsentieren die EV Lindau Islanders nun auch ihren zweiten Kontingentspieler. Somit sind beide Ausländerstellen der... Lindau Islanders holen Knipser aus Waldkraiburg

Bobby Chaumont – © by P. Di Grosso

Lindau. (PM Islanders) Mit dem Kanadier Robert „Bobby“ Chaumont präsentieren die EV Lindau Islanders nun auch ihren zweiten Kontingentspieler.

Somit sind beide Ausländerstellen der Islanders mit zwei kanadischen Stürmern besetzt. Im Lager der Lindauer hofft man darauf, dass das Ahornblatt-Duo aus Brent Norris und Bobby Chaumont von Beginn der neuen Saison an einschlägt.

Für Chaumont ist die Eishockey-Oberliga kein unbekanntes Terrain. Kam doch der 34-Jährige während der vergangenen Saison zu den Löwen aus Waldkraiburg und schlug dort sofort ein. Den Abstieg über die Verzahnungsrunde in die Bayernliga konnte er zwar nicht mehr verhindern, zeigte jedoch regelmäßig seine Knipserqualitäten vor dem Tor auf. Aus diesem Grund wollten ihn auch einige andere Teams der Oberliga verpflichten. Der gute Kontakt zu Islanders-Coach Chris Stanley war letztlich ausschlaggebend dafür, dass sich Bobby Chaumont für die EV Lindau Islanders entschied. „Mit Bobby haben wir einen Top-Torjäger dazubekommen. Mit seiner Erfahrung und professionellen Einstellung bringt er viel Halt in unsere junge Mannschaft. Es freut uns sehr, Bobby nun hier in Lindau zu haben“, sagt Chris Stanley.

Mit Bobby Chaumont verpflichten die EV Lindau Islanders einen wahren Knipser. In der Saison 2018/19 erzielte er in 36 Spielen (Oberliga und Verzahnungsrunde) für die Waldkraiburger Löwen 45 Scorerpunkte (29 Tore/16 Assists). Doch nicht nur hier zeigte der brandaktuelle Lindauer Zugang sein Können auf. Egal, bei welchem Team und in welcher Liga der Kanadier spielte: Stets lieferte er ab. Er hat die Fähigkeiten, ein Spiel zu führen und als Vorbild voranzugehen. Auch ist Chaumont ein erfahrener Spieler, der als Stütze für das junge Team dient. „Wir haben einen Spieler mit seinem Profil gesucht. Er sollte Erfahrung mitbringen, Leaderqualitäten haben und einer sein, der eiskalt vor dem gegnerischen Tor agiert. Mit Bobby haben wir diesen Spieler gefunden. Wir wollten diese Saison ein Import-Duo im Sturm verpflichten und sind davon überzeugt, dass wir es gefunden haben“, betont Sascha Paul, Sportlicher Leiter der Islanders.

Der 34-jährige Robert „Bobby“ Chaumont wird bei den EV Lindau Islanders vorerst einen Vertrag über ein Jahr unterschreiben und mit der Nummer 23 auflaufen. Wie schon beim Transfer von Brent Norris angekündigt, erhofft man sich bei den Islanders, anders als in den Spielzeiten zuvor Ruhe auf den Positionen der Importspieler zu haben. Die Verantwortlichen sind sicher, mit diesem Duo die richtige Wahl getroffen zu haben.

„Mit Chaumont haben wir frühzeitig den zweiten Ausländer im Sturm verpflichtet. Für ein junges Team sind Spieler wie er mit seiner Erfahrung und seinen Torjägerqualitäten enorm wichtig. Die jungen Spieler brauchen Leader in diesem Bereich. Sowohl Chaumont als auch Norris haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie Teams führen können. Ebenso zählte er, egal in welcher Liga, immer zu den Top-Torjägern“, sagt Bernd Wucher, Erster Vorsitzender der EV Lindau Islanders, zur Verpflichtung des Kanadiers.

Kaderstatus 2019 / 2020:

Tor: Lucas Di Berardo, Michael Boehm
Verteidigung: David Farny, Dominik Ochmann
Sturm: Robert „Bobby“ Chaumont, Andreas Farny, Jan Hammerbauer, Simon Klingler, Kai Laux, Florian Lüsch, Brent Norris, Julian Tischendorf

148
Planen Sie einen Besuch des "Hockey Open Air 2020" am 4. Januar in Dresden?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.