Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Jubilar trifft zum Gamewinner beim 2:1-Sieg über Bietigheim Crimmitschau. (PM Eispiraten) Besser hätte man diese Geschichte nicht schreiben können! André Schietzold hat am heutigen... 2:1! Schietzold entscheidet sein Jubiläum selbst

Jubilar trifft zum Gamewinner beim 2:1-Sieg über Bietigheim

André Schietzold – © Sportfoto-Sale (SD)

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Besser hätte man diese Geschichte nicht schreiben können! André Schietzold hat am heutigen Sonntagabend den Siegtreffer gegen die Bietigheim Steelers erzielt.

Der Jubilar, welcher heute sein 500. Pflichtspiel im Eispiraten-Dress absolvierte, traf in der Overtime zum 2:1-Endstand und sicherte seinem Team somit zwei wichtige Zähler.

Personal: Bei den Eispiraten mussten weiterhin David Kuchejda (Reha nach Rückenverletzung), Ben Kosianski (Reha nach Schulter-OP) und Julian Talbot (Handverletzung) passen. Ebenfalls nicht mit an Bord war der erkrankte Nachwuchsmann Viktor Braun. Wieder mit dabei war dafür Alex Wideman, welcher am Freitag aufgrund eines grippalen Infekts nicht mit nach Kaufbeuren fuhr. Die vierte Importstelle besetzte heute erneut Lukáš Vantuch. Im Tor begann Michael Bitzer.

In einem äußerst ausgeglichenem ersten Drittel konnten die Gäste aus Bietigheim-Bissingen zunächst den besseren Start verbuchen. Die Eispiraten, die anfangs auf eine kompakte Defensivarbeit aus waren, verteidigten aber gut, störten früh und konnten sich immer wieder auf Michel Bitzer verlassen, der stark parierte und teils tückische Schüsse vereiteln konnte. Die Westsachsen kamen aber immer besser in die Partie und tauchten nun auch immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. Zunächst verpasste es Patrick Pohl einen Querpass über die Torlinie zu drücken, danach scheiterten Wideman und Hudson mit ihren aussichtsreichen Möglichkeiten an Cody Brenner und den Beinen der Steelers-Verteidiger.

Der drittplatzierte Bietigheim kam dann aber besser aus der Kabine und stellte die Westsachsen sofort wieder vor Problemen. Zunächst konnten sich die Eispiraten gegen die Angriffe der Baden-Württemberger noch stemmen, nach 29 Minuten besorgte Benjamin Zientek nach einem Dauerfeuer der Steelers das 0:1. Die Eispiraten gaben sich aber nicht auf, kamen fortan auch zu Chancen, gingen aber erneut ohne eigenes Tor in die Drittelpause. Zunächst scheiterte Patrick Klöpper nach seinem Alleingang an Brenner – Fyten und Schietzold blieben ebenso erfolglos.

Dennoch blieben die Eispiraten am Drücker. Zwar hatten die Schützlinge von Danny Naud lange mit dem Defensivverbund der Steelers zu kämpfen, doch Alex Wideman besorgte nach 53 Minuten schlussendlich den verdienten Ausgleichstreffer. Nach starker Vorarbeit von Vincent Schlenker beförderte der USAmerikaner den Puck in den Winkel – 1:1! Beide Teams hatten in der Folge zwar noch die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden, doch es ging in die Overtime.

Und diese Overtime wird man am Eishockeystandort Crimmitschau wohl nie vergessen. In der 62. Minute stibitzte Lukáš Vantuch den Puck und schickte André Schietzold auf die Reise. Der 32 32-Jährige behielt im eins-gegen-eins mit Cody Brenner die Nerven und erzielte in seinem 500. Eispiraten-Pflichtspiel den immens wichtigen Siegtreffer zum 2:1. Der Jubilar wurde anschließend gehörig von den Fans im Sahnpark gefeiert. Eines ist sicher: Der Verteidiger wird sicherlich noch eine Weile grinsen und diesen besonderen Tag niemals vergessen!

Torfolge (0:0, 0:1, 1:0, 1:0):

0:1 Benjamin Zientek (Norman Hauner, Frédéric Cabana) 28:00 1:1 Alex Wideman (Vincent Schlenker, Carl Hudson) 52:27 2:1 André Schietzold (Patrick Klöpper, Lukáš Vantuch) 61:36 GWG

Zuschauer: 1.738

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.