Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (MR) In einem umkämpften Spiel Deutschlands gegen die Schweizer – das ewig junge Duell – brauchte es die Verlängerung, um einen Sieger zu... D-Cup: Deutschland unterliegt der Schweiz mit 3:4 nach Overtime
Daniel Fischbuch bejubelt seinen Treffer gegen die Schweiz - © by Eh.-Mag. (DR)

Daniel Fischbuch bejubelt seinen Treffer gegen die Schweiz – © by Eh.-Mag. (DR)

Krefeld. (MR) In einem umkämpften Spiel Deutschlands gegen die Schweizer – das ewig junge Duell – brauchte es die Verlängerung, um einen Sieger zu finden.

Die YAYLA Arena war am heutigen Samstag recht gut gefüllt, 6217 Zuschauer wollten das zweite Spiel des DEB-Teams sehen, das heute gegen die Eidgenossen antrat. Von den drei nominierten Goalies stand heute Niklas Treutle im Tor. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel, das aber über weite Strecken auch recht zerfahren wirkte. Den ersten Treffer konnten die Gastgeber für sich verbuchen, in Überzahl versenkte Freddy Tiffels die Kammerer-Vorlage (4.). Man versäumte es, hier nachzulegen, konnte den Stand aber bei Chancen hüben wie drüben bis zur Spielmitte erhalten. Eine nicht gegebene Strafe (Bandencheck) nahmen die Spieler selbst in die Hand, und aus dieser Rangelei ergab sich eine erneute Überzahl für das Team von Toni Söderholm. Da auch Deutschland wenig später auf die Strafbank musste, blieb ein Restpowerplay für die “Eisgenossen”, die dann ihr optisches Übergewicht zum Ausgleich nutzen konnten (Noah Rod, 33.).

Feuer im Spiel

Kurz vor Drittelende wurde Daniel Fischbuch penaltywürdig an seinem Konter gehindert, es gab aber nur eine kleine Strafe. Unentschieden ging es nochmals in die Kabinen. Und aus dieser kamen die Gäste besser heraus, konnten bei angezeigter Strafe direkt den Führungstreffer erzielen (Pius Suter, 42.). Das brachte den Schweizern noch mehr Auftrieb und Spielanteile. Der heute sehr auffällige Fischbuch versuchte sich, traf aber nur den Goalie. Den Rebound setzte Lokalmatador Daniel Pietta in die Maschen (48.). Und wenig später erzielte Fischbuch dann sein eigenes, erstes Länderspiel-Tor – Deutschland lag wieder vorn. Allerdings währte die Freude nicht lange, die Schweiz nutzte das langsame Wechseln eines deutschen Verteidigers zum 3:3 Ausgleich (53.). Die Schweiz erhöhte den Druck, um noch in der regulären Spielzeit zum Sieg zu kommen, doch selbst die Hühnerhaufentaktik konnte nicht überwunden werden. In der Overtime wogte es lange hin und her. Es war so gut wie vorbei. Noch 0,5 Sekunden (!) standen auf der Uhr, als Suter mit seinem zweiten Treffer heute den Schweizer Anhang zum Jubeln brachte. Somit ging der Zusatzpunkt nicht unverdient an die Eidgenossen, die jetzt mit 5 Punkten die Tabelle anführen vor Deutschland (4). Die Slowakei und Russland spielen nachmittags um deren erste Punkte beim Turnier. BTW: Daniel Fischbuch wurde hier als bester Spieler für Team GER ausgezeichnet.

Stimmen zum Spiel

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.