Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM Red Bulls/Ice Tigers) Der 23-jährige Stürmer Andreas Eder verlässt den EHC Red Bull München und wechselt mit sofortiger Wirkung zum fränkischen DEL-Klub... Nach Ausleihe: Andreas Eder wechselt fest nach Nürnberg

Nuernbergs 96-Andreas Eder.
Foto: ISPFD

München. (PM Red Bulls/Ice Tigers) Der 23-jährige Stürmer Andreas Eder verlässt den EHC Red Bull München und wechselt mit sofortiger Wirkung zum fränkischen DEL-Klub Thomas Sabo Ice Tigers.

Eder stand seit 2015 beim dreifachen deutschen Meister unter Vertrag und war seit September dieses Jahres an die Nürnberger ausgeliehen. Die Organisation des EHC Red Bull München bedankt sich bei seinem ehemaligen Spieler für seine Zeit bei den Red Bulls und wünscht ihm für seine weitere Zukunft bei den Thomas Sabo Ice Tigers viel Glück und Erfolg.

Eder wechselte 2014 in die Organisation der Red Bulls, wo er zunächst für eines der Akademie-Teams spielte. Im Sommer 2015 folgte der Wechsel zum DEL-Team, wo der gebürtige Tegernseer noch im selben Monat sein DEL-Debüt für die Münchner feierte. Eder absolvierte für Red Bull München 146 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse (15 Tore, 17 Assists) sowie 30 Begegnungen in der Champions League (drei Tore, drei Assists).

Eder hat bislang alle 21 Saisonspiele für die Ice Tigers bestritten, dabei zwei Tore erzielt und fünf weitere Treffer vorbereitet. Anfang dieses Monats nahm er für die deutsche Eishockeynationalmannschaft am Deutschland Cup teil.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass Andi bei uns bleibt und möchten die Gelegenheit nicht versäumen, uns noch einmal beim EHC Red Bull München für die Hilfe im September in einer für uns schwierigen Situation bedanken. Andi konnte bei uns von Beginn an auf dem Eis überzeugen und hat sich auch menschlich perfekt in unsere Mannschaft eingefügt. Natürlich tun wir alles dafür, Andi längerfristig an die Ice Tigers zu binden. Er ist einer der Spieler, um die wir die Mannschaft der Zukunft bauen möchten“, sagte Ice Tigers-Sportdirektor André Dietzsch.

1813
Welches dieser Teams steht am Ende der Hauptrunde auf einem Playoff-Platz?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.