Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Freiburg. (PM EHCF) Seit mehr als fünf Jahren leitet der EHC-Coach die britische Nationalmannschaft und führte sie in dieser Zeit von der C-WM bis... Olympia-Qualifikation für EHC-Trainer Peter Russell und die britische Nationalmannschaft

Daniel Heinrizi – © Sportfoto-Sale (SD)

Freiburg. (PM EHCF) Seit mehr als fünf Jahren leitet der EHC-Coach die britische Nationalmannschaft und führte sie in dieser Zeit von der C-WM bis zum Klassenerhalt in der A-WM – dem Klassement der weltbesten Eishockeynationen – im vergangenen Jahr.

Ab Donnerstag steigt nun Peter Russell mit seiner Nationalmannschaft in das Olympia-Qualifikationsturnier ein. Die Gegner sind dabei die Kufencracks aus Rumänien, Estland und Ungarn. Der Gewinner des Turniers qualifiziert sich für die Qualifikationsendrunde und kämpft Ende August um die endgültige Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen 2022 in China. „Der Verein und das gesamte Umfeld sind froh und sehr stolz, einen Nationaltrainer in den eigenen Reihen zu haben. Wir werden mitfiebern!“, sagt der Präsident des EHC Freiburg, Michael Müller.

Peter Russell selbst freut sich auf das Turnier: „Ich bin dankbar, dass der EHC Freiburg mir von Anfang an keine Steine in den Weg gelegt hat, dieses Turnier mit der britischen Nationalmannschaft bestreiten zu können. Wir sind in der DEL2 auf einem guten Weg und haben ein strukturiertes und gefestigtes Spielsystem etabliert, weshalb mir meine kurze Abwesenheit keine Bauchschmerzen bereitet. Unser Sportlicher Leiter Daniel Heinrizi und ich arbeiten so eng zusammen, dass ich keinerlei Bedenken habe, das Team vorübergehend in seine Händen zu übergeben “.

Daniel Heinrizi ergänzt: „Ich freue mich für Peter und wir hoffen alle, dass er erfolgreich zurückkommt. Bereits in den ersten Gesprächen im Frühjahr 2019 mit Peter war klar, dass er im Februar seinen Aufgaben bei der Nationalmannschaft nachkommen wird. Hier in Freiburg werden wir als Team alles dafür tun, um ihm ein sorgenfreies und erfolgreiches Wochenende zu bescheren.“

Um in Abwesenheit des Cheftrainers auf einem professionellen Niveau arbeiten zu können, wird der hauptamtliche Nachwuchstrainer Rudolf Gorgenländer für die kommenden beiden Spiele als Unterstützung an der Bande stehen. Hierfür bedanken sich Peter Russell und Daniel Heinrizi herzlich beim langjährigen Wölfe-Verteidiger, der sich für dies Aufgabe bereit erklärte.

Redaktion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.