Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM Capitals) Morgen Freitag kommt es in der Erste Bank Arena zum ersten von zwei Duellen zwischen Österreich und Deutschland. Im letzten Test... Spitzen-Testspiel: Wien empfängt die Eisbären
Serge Aubin - Vienna Capitals

Trainer Serge Aubin – © by EH-Mag. (RH)

Wien. (PM Capitals) Morgen Freitag kommt es in der Erste Bank Arena zum ersten von zwei Duellen zwischen Österreich und Deutschland. Im letzten Test vor dem Start der Champions Hockey League treffen die spusu Vienna Capitals auf DEL-Spitzenklub Eisbären Berlin. Face-Off im einzigen Vorbereitungsspiel der Caps vor den eigenen Fans ist um 19:30 Uhr.

In acht Tagen regiert in Wien wieder die „Eishockey-Königklasse“. Der morgige Test-Gegner der spusu Vienna Capitals hat ebenfalls schon „Champions Hockey League-Flair“. Mit den Eisbären Berlin kommt Deutschlands Hauptstadtklub nach Kagran. Für die Caps die perfekte Generalprobe für das CHL-Duell am 30. August 2019 gegen DEL-Champion Adler Mannheim. „Es wird sicher ein tolles Spiel. Die Eisbären Berlin sind ein Top-Team in Deutschland. Wir müssen unser A-Game auf das Eis bringen, um eine Chance zu haben. Gleichzeitig ist es auch die letzte Möglichkeit vor dem Start der Champions Hockey League verschiedene taktische Varianten zu probieren“, so Ryan Zapolski.

Der US-Olympia-Goalie erlebte in den bisherigen zwei Pre-Season-Games im Tor der spusu Vienna Capitals einen Sieg (3:1 in Budapest) und eine Niederlage (1:5 bei HK Mountfield). „Die Tschechen hatten ein schnelles, körperbetontes Team. Das Ergebnis täuschte ein wenig, da Mountfield innerhalb von drei Minuten drei Tore erzielte. Ab dem zweiten Drittel sind wir immer besser geworden. Wir haben uns vom Speed klar gesteigert“, blickt Zapolski auf das Duell mit dem CHL-Starter und Vierten der tschechischen Liga zurück.

Nach einem gestrigen freien Tag galt heute im Training aber schon die volle Konzentration dem Aufeinandertreffen mit Berlin. „Wir befinden uns noch in der Vorbereitungsphase, jedes Training, jedes Spiel bildet einen Lernprozess. Wir haben viele Erkenntnisse aus dem Spiel gegen Mountfield mitgenommen und werden die einzelnen Schrauben in unserem Spiel dementsprechend drehen“, so Head-Coach Dave Cameron.

Rückkehr von Meistertrainer Aubin

Wiens „Bandengeneral“ trifft morgen auf seinen Vorgänger. Serge Aubin, von 2016 bis 2018 in Diensten der spusu Vienna Capitals, schwingt seit Saisonbeginn bei den Eisbären Berlin das Trainer-Zepter. Neben Aubin kommt es in der Erste Bank Arena auch zum Wiedersehen mit Ex-Assistant-Coach Craig Streu und dem Wiener Fan-Liebling Ryan McKiernan. „Natürlich wird es eine spezielle Situation werden, die drei als Gegner zu erleben. Es wird sicher wieder ein guter Test und eine große Challenge für uns. Wir wissen, dass die Eisbären in der DEL zu den etablierten Teams gehören. Wir freuen uns auf das Heimspiel vor unseren Fans“, so Stürmer Taylor Vause. „Im Endeffekt geht es aber darum, dass wir uns als Mannschaft steigern müssen, damit wir bereit sind für die kommenden, schweren Aufgaben in der Champions Hockey League. Der Berlin-Test ist eine gute Gelegenheit unser System gegen einen Top-Gegner weiter zu verinnerlichen“, stellt Captain Mario Fischer gleichzeitig klar, dass die Freundschaft ruhen wird, sobald das Startbully gefallen ist.

Face-Off im Hauptstadtduell Wien gegen Berlin ist morgen um 19:30 Uhr. Tickets gibt es online HIER, in allen Vorverkaufsstellen, im Wien Ticket Callcenter 01/58885 und ab zwei Stunden vor Spielbeginn an den Abendkassen der Erste Bank Arena.

Am nächsten Wochenende wird es dann für die spusu Vienna Capitals in der Champions Hockey League ernst. Das Team von Head-Coach Dave Cameron trifft in einem 48-Stunden-Heimdoppel auf Deutschlands Champion Adler Mannheim (Freitag, 30. August 2019, 19:30 Uhr) und auf Schwedens Rekordmeister Djurgarden Stockholm (Sonntag, 1. September 2019, 19:30 Uhr).

156
Welcher Klub aus der EBEL hat sein Team bislang im Rahmen seiner Möglichkeiten am besten verstärkt?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.